Anzeige

Wüst tritt als BDR-Vizepräsident zurück

26.11.2018 12:34
Marcel Wüst tritt aus Mangel an Zeit als BDR-Vizepräsident zurück
Marcel Wüst tritt aus Mangel an Zeit als BDR-Vizepräsident zurück

Der frühere Weltklasse-Sprinter Marcel Wüst ist auf der Präsidiumssitzung des Bundes Deutscher Radfahrer als Vizepräsident Marketing und Kommunikation zurückgetreten.

Der 51-Jährige, der das Amt im Frühjahr 2017 übernommen hatte, begründete seinen Entschluss mit Zeitmangel. Er habe seine eigenen Erwartungen wegen zu starker beruflicher Auslastung nicht erfüllen können.

In den letzten Monaten habe er gesehen, "wie viele Aufgaben der BDR mit der Geschäftsstelle und den Ehrenamtlichen umsetzt", sagte Wüst, der bei der Tour de France, dem Giro d'Italia und der Vuelta insgesamt 14 Etappen gewann: "Das konnte ich leider aus zeitlichen Gründen nicht umsetzen. Mein Lebensmotto lautet: Ganz oder gar nicht. Darum muss ich das Amt aufgeben, auch wenn es schwerfällt."

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige