powered by powered by N-TV
Heute Live
sport.de - powered by powered by N-TV

Sonderlob für Alassane Pléa

Hamann traut Gladbach die Meisterschaft zu

25.11.2018 21:48
Dietmar Hamann schwärmte in höchsten Tönen von Borussia Mönchengladbach
© getty, Suhaimi Abdullah
Dietmar Hamann schwärmte in höchsten Tönen von Borussia Mönchengladbach

Nach dem überzeugenden Sieg gegen Hannover 96 (4:1) bleibt Borussia Mönchengladbach dem BVB, Tabellenführer der Fußball-Bundesliga, auf den Fersen. Dietmar Hamann traut den Fohlen sogar die Meisterschaft zu.

"Ich glaube, dass sie in dieser Saison wirklich eine Chance haben, Meister zu werden. Die Dortmunder marschieren gut vorneweg, aber die Gladbacher gefallen mir sehr gut", sagte der TV-Experte bei "Sky" und ergänzte: "Sie haben eine gute erste Elf und haben nicht die Belastung durch einen europäischen Wettbewerb. Dazu haben sie einen guten Kader, wo du problemlos durchwechseln kannst."

Für Hamann verfügt Gladbach außerdem über die beste Zentrale. "Ich glaube, mit Kramer, Zakaria und Strobl haben sie drei der besten Sechster der Liga", so der Ex-Profi vom FC Bayern München.

Ein besonderes Lob hatte Hamann für Gladbach-Stürmer Alassane Pléa parat. "Wenn du einen Spieler hast, der den Ball halten kann, der mal hinter die Abwehrreihe kann, der schnell ist, der robust ist und das technische Vermögen hat, dann hast du ein Paket, das ihn zu einem Weltklasse-Spieler werden lassen kann", erklärte der 45-Jährige.


Mehr dazu: Gladbach bleibt dem BVB auf den Fersen


Pléa sei "ein herausragender und mannschaftsdienlicher Spieler, der vor dem Tor unheimlich effizient ist", schwärmte Hamann weiter. "Da sehe ich das ganze Paket, denn den Stürmer, der nur Tore macht, den gibt es heute kaum noch."

Zwar habe der Franzose Pléa aktuell eine starke Mannschaft um sich herum, doch laut Hamann hat der frisch gebackene Nationalspieler einen "großen Weg" vor sich. "Wenn er die Beine auf dem Boden behält, gibt es von den Anlagen im europäischen Fußball wenig Bessere."

Bundesliga Bundesliga

Torjäger 2021/2022