Anzeige

Österreichische Medien berichten

Linksaußen gesucht: Wildert der 1. FC Köln bei Werder?

17.11.2018 13:30
Seit 2016 in Bremen: Florian Kainz
© getty, Selim Sudheimer
Seit 2016 in Bremen: Florian Kainz

Nach dem Abstieg aus der Fußball-Bundesliga steht der 1. FC Köln im deutschen Unterhaus nach 13. Spieltagen auf Rang zwei. Zufrieden sind die Verantwortlichen der Domstädter damit nicht. Deshalb soll der Kader noch einmal verstärkt werden.

Kürzlich hatte "Bild" berichtet, dass der Effzeh vor allem auf der linken Außenbahn nach frischem Personal sucht. Offenbar sind die Kölner nun fündig geworden.

Österreichischen Medien zufolge soll Florian Kainz vom SV Werder Bremen ins Visier des ambitionierten Zweitligisten geraten sein. Demnach hoffen die FC-Bosse, den 26-Jährigen spätestens im kommenden Sommer an den Rhein locken zu können.

Der technisch beschlagene, aber oftmals zu verspielte Kainz spielt seit 2016 an der Weser. In der laufenden Saison pendelte er bei den Hanseaten zwischen Startelf, Bank und Tribüne. Sein Arbeitszeugnis: Sieben Einsätze, null Tore, eine Vorlage.

Angeblich ist der österreichische Nationalspieler mit seiner Situation unzufrieden und steht einem Wechsel offen gegenüber. Aufgrund seines 2020 auslaufenden Vertrages würden die Bremer wohl keine Unsummen verlangen.

In Köln würde Kainz auf seinen einstigen Wiener Teamkollegen Louis Schaub treffen, der unter Trainer Markus Anfang zu den absoluten Leistungsträgern zählt. Zudem haben sie in Rob Groener denselben Berater.

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
2. Bundesliga 2. Bundesliga
Anzeige
Anzeige