Anzeige

SC Magdeburg bleibt in der Erfolgsspur

Dank starker Schlussphase: Kiel holt zehnten Sieg in Serie

15.11.2018 21:05
Hart erkämpfter Erfolg für THW Kiel
© Noah Wedel
Hart erkämpfter Erfolg für THW Kiel

Der THW Kiel hat seine Siegesserie in der Handball-Bundesliga fortgesetzt. In einem lange Zeit engen Spiel setzte sich der Rekordmeister nach starker Schlussphase mit 27:23 (11:11) beim Bergischen HC durch.

Durch den zehnten Liga-Sieg nacheinander festigten die Kieler ihren dritten Tabellenplatz. Bester Werfer der Mannschaft von Trainer Alfred Gislason war Niclas Ekberg mit sieben Treffern. Für den BHC traf Bogdan Andrei Criciotoiu (4) am häufigsten.

Tabellenzweiter bleibt der SC Magdeburg, der den TBV Lemgo Lippe in eigener Halle mit 29:24 (17:10) besiegte. Der erneut starke Nationalspieler Matthias Musche war mit neun Treffern bester Werfer des Teams von Trainer Bennet Wiegert. Bei den Gästen war Tim Hornke acht Mal erfolgreich.

Magdeburg ist damit weiter erster Verfolger des noch verlustpunktfreien Tabellenführers SG Flensburg-Handewitt.

Füchse Berlin kassieren Heimpleite

Im Rennen um die Europapokalplätze gab es für die verletzungsgeplagten Füchse Berlin dagegen einen weiteren Rückschlag. Gegen die MT Melsungen verloren die Hauptstädter mit 24:26 (11:15).

Hans Lindberg erzielte zehn Tore und damit die meisten für die Füchse. Bei den Gästen, die auf den fünften Rang vorrückten, war Nationalspieler Tobias Reichmann mit acht Treffern am erfolgreichsten.

Eine bittere Pleite gab es auch für die TSV Hannover-Burgdorf, die durch ein Last-Minute-Gegentor mit 26:27 (14:14) gegen Aufsteiger SG BBM Bietigheim verlor.


Die Stimmen zum Spiel Füchse Berlin - MT Melsungen bei "Sky"

Velimir Petkovic (Trainer Füchse Berlin): "Ich muss sagen, was mein Team mit den ganzen Ausfällen momentan leistet, ist einfach fantastisch. Aber ich will mich nicht mehr verstecken. Das was hier derzeit passiert, kann ich nicht mehr aushalten. Wenn ein Team aus dem Stand aus neun Metern trifft und der Schiedsrichter dann ein Stürmer-Foul pfeift, dann verstehe ich anscheinend kein Handball mehr. Mehrere solcher Entscheidungen haben heute dazu geführt, dass wir dieses Spiel verloren haben. Die Schiedsrichter haben uns heute den Punkt geklaut. Ich überlege jetzt, was ich in Zukunft machen werde. Ich will mich und meine Mannschaft schützen."

Hans Lindberg (Füchse Berlin): "Natürlich bin ich enttäuscht. Aber ich habe großen Respekt vor unserer Mannschaft. Wir kämpfen in der aktuellen Situation, mit allem was wir haben. Wie wir in der zweiten Hälfte noch einmal so herangekommen sind, das macht mich schon glücklich. Egal, wer von den Verletzten zurückkehrt, wird uns helfen. Wir haben dann wieder mehr Optionen. Wir benötigen jemanden, der uns auch einmal eine Alternative bringt."

Heiko Grimm (Trainer MT Melsungen): "Wir haben damit gerechnet, dass die Berliner vor allem in der zweiten Hälfte näher herankommen werden. Es war wichtig, dass wir in dieser Phase die Nerven bewahrt haben. Man hört immer wieder, dass wir viele Verletzte haben und auf einmal läuft es. Ich finde, dass es respektlos den verletzten Spielern gegenüber ist. Keiner kann diese Spieler ersetzen. Wir haben einen guten Lauf und das Team ist durch die Verletzungen noch enger zusammengerückt."

Finn Lemke (MT Melsungen): "Wir haben heute als Mannschaft sehr gut gespielt. In der ersten Hälfte haben wir vor allem das Tempo-Spiel bestimmt. Jedoch haben uns die Berliner mit den vielen Freiwürfen das Leben schwer gemacht. Wir haben viele verletzte Spieler, müssen diese Lücken als Mannschaft geschlossen füllen - und das gelingt uns momentan."

Anzeige
Anzeige
Anzeige
HBL HBL
Anzeige

34. Spieltag

Spielplan
Tabelle
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1THW KielTHW KielTHW Kiel262204782:65013244:8
    2SG Flensburg-HandewittSG Flensburg-HandewittFlensburg-H272025732:6478542:12
    3SC MagdeburgSC MagdeburgMagdeburg271917782:7176539:15
    4TSV Hannover-BurgdorfTSV Hannover-BurgdorfHannover-B.271647778:7364236:18
    5Füchse BerlinFüchse BerlinBerlin271719775:7235235:19
    6Rhein-Neckar LöwenRhein-Neckar LöwenRhein-Neckar261547729:6864334:18
    7MT MelsungenMT MelsungenMelsungen261529716:7001632:20
    8DHfK LeipzigDHfK LeipzigDHfK Leipzig2613112714:714027:25
    9HSG WetzlarHSG WetzlarWetzlar2712312754:754027:27
    10TBV Lemgo LippeTBV Lemgo LippeLemgo2712312765:768-327:27
    11Frisch Auf! GöppingenFrisch Auf! GöppingenGöppingen2611114679:684-523:29
    12TVB 1898 StuttgartTVB 1898 StuttgartTVB Stuttgart278514709:759-5021:33
    13Bergischer HCBergischer HCBergischer HC278415709:728-1920:34
    14HC ErlangenHC ErlangenErlangen279216695:739-4420:34
    15GWD MindenGWD MindenGWD Minden267415690:720-3018:34
    16HBW BalingenHBW BalingenBalingen276417741:818-7716:38
    17Die Eulen LudwigshafenDie Eulen LudwigshafenLudwigshafen276318639:702-6315:39
    18HSG Nordhorn-LingenHSG Nordhorn-LingenNordhorn-Lingen272025643:787-1444:50
    • Champions League
    • Euro League
    • Euro League
    Anzeige