Anzeige

Deutsches Duo kassiert mit Oilers nächste NHL-Pleite

12.11.2018 08:31
Tobias Rieder (l.) von den Edmonton Oilers dreht ab, während die Spieler aus Colorado feiern
Tobias Rieder (l.) von den Edmonton Oilers dreht ab, während die Spieler aus Colorado feiern

Die deutschen Eishockey-Nationalspieler Leon Draisaitl und Tobias Rieder haben mit den Edmonton Oilers die vierte Pleite in Serie kassiert. Das Team aus der nordamerikanischen Profi-Liga NHL verlor vor heimischer Kulisse gegen die Colorado Avalanche klar mit 1:4 (0:2, 0:2, 1:0).

Sowohl Draisaitl als auch Rieder blieben ohne Punkte im Spiel. Den Grundstein zum Auswärtserfolg legten die Avs mit vier Toren in den ersten beiden Dritteln. Nationaltorhüter Philipp Grubauer kam für Colorado nicht zum Einsatz. Für die Gäste war es der erste Sieg nach zuletzt fünf Niederlagen in Folge. 

Mit 17 Punkten aus 17 Spielen belegen die Kanadier aktuell den fünften Platz in der Pacific Division. Colorado ist mit 19 Punkten Fünfter in der Central Division.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige