Anzeige
powered by Alles zur Formel 1: News, Ergebnisse, Formel 1 Liveticker und mehr zur F1

Rückschlag für Force India im Kampf gegen McLaren

Getriebewechsel: Esteban Ocon muss fünf Plätze zurück

10.11.2018 08:28
Schlechte Nachrichten für Esteban Ocon: Fünf Startplätze in Brasilien zurück!
© Motorsport-Total.com
Schlechte Nachrichten für Esteban Ocon: Fünf Startplätze in Brasilien zurück!

Esteban Ocon ist der zweite Fahrer nach Daniel Ricciardo, der beim Großen Preis von Brasilien 2018 eine Strafversetzung in der Startaufstellung erhält. Der Franzose muss fünf Plätze zurück, weil sein Team das Getriebe am Force India VJM11 gewechselt hat.

Es handelt sich um eine Vorsichtsmaßnahme, weil Sensoren während des Großen Preises von Mexiko seltsame Daten im Getriebe meldeten. Ocon war in Mexiko-Stadt auf einen glanzlosen elften Platz gefahren, nachdem er sich in der ersten Kurve den Flügel beschädigt hatte (dessen Trümmerteile wiederum den McLaren von Fernando Alonso lahmlegten).

Für Force India ist dies ein Rückschlag im Kampf gegen McLaren. Die beiden Teams kämpfen um Platz sechs in der Konstrukteurswertung. Force India hat das schnellere Auto, aber McLaren einen Vorsprung von 15 Punkten. Die Disqualifikation Ocons in Austin und der bittere Ausfall von Sergio Perez in Mexiko-Stadt haben das von Lawrence Stroll im Sommer erworbene Team viele Punkte gekostet.

Neben Ocon gehen weitere Fahrer im Autodromo Jose Carlos Pace mit einem frischen Getriebe an den Start, gehen aber straffrei aus: Lewis Hamilton, Lance Stroll und Kevin Magnussen können turnusmäßig nach sechs absolvierten Rennen ihr Getriebe tauschen, Daniel Ricciardo und Carlos Sainz waren beim Großen Preis von Mexiko ausgeschieden und dürfen daher einen neuen Satz Gangräder benutzen.

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige