Anzeige

Vor dem Topduell zwischen Borussia Dortmund und Bayern

Ottmar Hitzfeld lobt BVB-Transfers und verteidigt Kovac

09.11.2018 15:18
Ottmar Hitzfeld trainierte den BVB und die Bayern
Ottmar Hitzfeld trainierte den BVB und die Bayern

Erstmals seit langer Zeit geht der BVB wieder als Tabellenführer in das Spitzenspiel der Fußball-Bundesliga gegen den FC Bayern (Samstag ab 18:30 Uhr im Liveticker). Ex-Trainer Ottmar Hitzfeld sieht die Gründe hierfür in diversen Aspekten.

"Dortmund spielt auf einem sehr hohen Level. Die jungen Spieler machen sehr viel Freude, weil sie mit sehr viel Tempo in die Offensive gehen", verriet der 69-Jährige gegenüber "Sport1". Besonders die Neuzugänge Abdou Diallo, Axel Witsel und Thomas Delaney seien für den BVB essentiell.

Hitzfeld gewann sowohl mit den Schwarz-Gelben als auch mit den Münchnern einst die Champions League.

Bayern-Trainer Niko Kovac wurde zuletzt immer wieder für seine vielen Wechsel kritisiert. Auch Hitzfeld rät: "Es ist wichtig, dass Niko Kovac die Rotation jetzt ein bisschen zurückfährt und man wieder einen Stamm von acht, neun Spielern hat, der erstmal spielt."

Hitzfeld zu Bayern: "Kovac hat seinen Plan"

In den letzten Wochen wirkte die Offensive des deutschen Rekordmeisters ideenlos. "Die Mannschaft ist einfach verunsichert, und dann spielt man eben mehr auf Sicherheit. Aber das kommt ja von den Spielern. Kovac hat seinen Plan. Aber die Umsetzung ist derzeit nicht optimal, weil jeder Spieler mit sich selbst zu kämpfen hat", verteidigt der ehemalige Schweiz-Coach seinen Kollegen.

Bei einem Sieg des BVB, hätten die Münchner in der Bundesliga bereits einen Rückstand von sieben Punkten.

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige

Tabelle

#MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Borussia DortmundBorussia DortmundDortmund1183033:122127
2Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbach1172226:131323
3RB LeipzigRB LeipzigRB Leipzig1164122:91322
4Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurt1162326:131320
5Bayern MünchenBayern MünchenFC Bayern1162320:14620
61899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheim1161424:15919
7Werder BremenWerder BremenSV Werder1152419:19017
8Hertha BSCHertha BSCHertha BSC1144316:17-116
91. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 051143410:12-215
10FC AugsburgFC AugsburgAugsburg1134419:18113
11SC FreiburgSC FreiburgSC Freiburg1134415:19-413
12VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburg1133515:17-212
13Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusen1132616:24-811
14FC Schalke 04FC Schalke 04Schalke 04113178:15-710
151. FC Nürnberg1. FC NürnbergNürnberg1124511:24-1310
16Hannover 96Hannover 96Hannover 961123614:22-89
17Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorf1122710:25-158
18VfB StuttgartVfB StuttgartVfB Stuttgart112278:24-168
  • Champions League
  • Europa League
  • Europa League Quali.
  • Relegation
  • Abstieg
Anzeige