Anzeige

Gibt es in Dortmund eine Zukunft für das Eigengewächs?

BVB-Juwel im freien Fall: Der Absturz des Felix Passlack

01.11.2018 18:16
BVB-Juwel Felix Passlack kommt bei Norwich City nicht in Tritt
BVB-Juwel Felix Passlack kommt bei Norwich City nicht in Tritt

Mit dem Nachwuchs von Borussia Dortmund holte Felix Passlack vier Meistertitel, die U17 des DFB führte er 2015 als Kapitän ins Finale der EM, im März 2016 debütierte er mit 17 Lenzen in der Bundesliga. Im November 2016 kürte er sich zum jüngsten deutschen Torschützen der CL-Geschichte und 2017 streckte er den DFB-Pokal mit dem BVB in die Höhe - dann endete der Höhenflug.

Am ersten Spieltag der Bundesliga-Saison 2017/18 noch beim 3:0-Erfolg gegen den VfL Wolfsburg im BVB-Trikot aktiv, wechselte Passlack auf der Zielgeraden des Sommer-Transferfensters zur TSG Hoffenheim.

Während einer zweijährigen Leihe sollte der Youngster im Kraichgau den Schritt vom Talent zum gestandenen Bundesligaspieler machen.

Als Schmankerl schnappte sich Dortmund im Gegenzug den frischgebackenen U21-Europameister und 56-maligen Bundesliga-Spieler Jeremy Toljan von der TSG und angelte sich damit nicht nur einen potenziellen Stammspieler, sondern räumte Passlack auch noch den vermeintlich ärgsten Konkurrenten auf dem Weg zum Stammplatz in Hoffenheim aus dem Weg. Ein scheinbar perfekter Plan, der krachend scheiterte.

Passlack bekam in Baden-Württemberg kein Bein auf den Boden, der BVB zog die Reißleine, beendete die Leihe nach einem Jahr vorzeitig und schickte den 20-Jährigen für eine weitere Leihe zum englischen Zweitligisten Norwich City.

Dort wartete der warme Schoß des ehemaligen BVB-II-Coaches Daniel Farke, der das Ruder bei den Canaries im Sommer 2017 übernahm und seitdem reihenweise alte Bekannte aus dem deutschen Profi-Fußball um sich vereinte - darunter mit Christoph Zimmermann, Marco Stiepermann, Mario Vrancic und Moritz Leitner gleich vier Ex-Borussen. 

Felix Passlack will als "besserer Spieler zum BVB zurückkehren"

"Er hat bereits gegen den FC Bayern gespielt und war in der Lage, Franck Ribéry zu verteidigen", lobte Farke Passlack, der über "großes Potenzial" verfüge und aufgrund seiner Vielseitigkeit ohnehin gut in den Kader passe. "Ich denke, dass der englische Fußball perfekt für mich ist", kommentierte Passlack die erneute Abkehr von seinem Haus-und-Hof-Klub und ergänzte: "Es bringt für beide Seiten mehr, wenn ich jetzt erst einmal Spielpraxis und Erfahrung sammele - und dann hoffentlich als ein besserer Spieler zum BVB zurückkehre."

Damit dieses Vorhaben glückt, muss Passlack allerdings endlich wieder in die Spur kommen. 15 Spieltage sind im englischen Unterhaus inzwischen Geschichte, Passlack stand noch keine Sekunde auf dem Platz. Das 18-Jährige Norwich-Eigengewächs Max Aarons ist auf der rechten defensiven Außenbahn gesetzt, Passlack derzeit bestenfalls Bankdrücker.

Norwich-Teammanager Daniel Farke gibt sich eine Mitschuld

"Keiner konnte die schnelle Entwicklung von Aarons vorausahnen. Es ist unglücklich für Felix, dass Max Aarons konstant gute Leistungen zeigt trotz seines jungen Alters", schätzte Farke die Lage ein und machte der BVB-Leihgabe wenig Hoffnung.

Damit er Spielpraxis sammelt, habe man Passlack in der Vorbereitung viel spielen lassen, "vielleicht war es zu viel", gab sich Farke eine Mitschuld am Reservisten-Dasein des jüngsten deutschen Torschützen der Champions-League-Geschichte. Ein geringer Trost. 

Lediglich im League Cup schenkte Farke Passlack bislang immer das Vertrauen. Am Dienstag beendete eine unglückliche [Farke: "Wir saßen in der Kabine und fragten uns: 'Wie konnten wir dieses Spiel nicht gewinnen?'"] 1:2-Pleite beim Premier-League-Klub AFC Bournemouth allerdings das League-Cup-Abenteuer von Passlack und Co.

>> Zum Spieldetail: AFC Bournemouth vs. Norwich City

Nun bleiben Passlack 31 Spieltage in der englischen Championship, um den Status des Mega-Talents abzulegen, bei den Profis nachhaltig zu liefern und sich wieder auf den Zettel der BVB-Verantwortlichen zu spielen. Die Chance auf einen Platz im Kader der Borussen könnte zumindest schlechter sein. Rechtsverteidiger Lukasz Piszczek wird im kommenden Sommer 34, für Toljan hat sich das BVB-Engagement nicht ausgezahlt, eine baldige Trennung steht im Raum.


Mehr dazu: Felix Passlack versteht seine Ausbootung beim BVB


Bleibt hinten rechts Achraf Hakimi. Der Leihspieler aus den Reihen von Real Madrid kann rechts und links in der Viererkette agieren und steht noch bis Ende Juni 2020 beim BVB unter Vertrag. Bestätigt der Marokkaner seine bisher gezeigten Leistungen, ist aber nicht zu erwarten, dass Dortmund den Nationalspieler anschließend halten können wird. 

Passlacks Langzeit-Aussichten (Vertrag beim BVB bis 2021) könnten demnach schlechter sein. Als Bankdrücker bei einem englischen Zweitligisten dürfte er seine Meriten allerdings verspielen.

Sollte eine Besserung ausbleiben, könnte ein Satz Passlacks aus dem Sommer 2017 an Aktualität gewinnen. "Wenn ich Michael Zorc wäre, hätte ich mich nach meiner vergangenen Saison leider auch nicht weit oben auf dem Zettel gehabt", zeigte der gebürtige Bottroper Verständnis dafür, dass man ihm 2018/19 keine Chance in Dortmund gab. Obwohl auf seiner Position Handlungsbedarf herrschte. Wiederholung derzeit nicht ausgeschlossen.

Marc Affeldt

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Championship Championship
Anzeige

Tabelle

#MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Norwich CityNorwich CityNorwich City33189665:422363
2Sheffield UnitedSheffield UnitedSheffield Utd33187858:342461
3Leeds UnitedLeeds UnitedLeeds Utd32187753:361761
4West Bromwich AlbionWest Bromwich AlbionWest Brom33179767:422560
5Middlesbrough FCMiddlesbrough FCMiddlesbrough321412636:241254
6Bristol CityBristol CityBristol C.31158840:301053
7Derby CountyDerby CountyDerby31149843:36751
8Nottingham ForestNottingham ForestNott. Forest331114846:38847
9Birmingham CityBirmingham CityBirmingham321113849:40946
10Aston VillaAston VillaAston Villa331014956:52444
11Preston North EndPreston North EndPreston North E3311111150:47344
12Hull CityHull CityHull City321281245:42344
13Swansea CitySwansea CitySwansea321281242:39344
14Blackburn RoversBlackburn RoversBlackburn3311101243:50-743
15Sheffield WednesdaySheffield WednesdaySheffield Wed.3210111136:47-1141
16Brentford FCBrentford FCBrentford3110101150:43740
17Stoke CityStoke CityStoke City339131134:41-740
18Queens Park RangersQueens Park RangersQPR321161541:50-939
19Wigan AthleticWigan AthleticWigan32971632:46-1434
20Millwall FCMillwall FCMillwall317101434:45-1131
21Reading FCReading FCReading FC336111634:49-1529
22Rotherham UnitedRotherham UnitedRotherham Utd335141433:53-2029
23Bolton WanderersBolton WanderersBolton33681921:51-3026
24Ipswich TownIpswich TownIpswich333111925:56-3120
  • Aufstieg
  • Playoffs
  • Abstieg
Anzeige