Anzeige

Schalke und Leipzig mit "Null-Gegentore-Mentalität"

29.10.2018 08:46
Der FC Schalke 04 trifft das Tor nicht mehr
Der FC Schalke 04 trifft das Tor nicht mehr

Schalke 04 schießt keine Tore, RB Leipzig lässt keine mehr zu: Logischerweise endete das Aufeinandertreffen der beiden Klubs mit einem torlosen Remis.

Damit leben die Leipziger besser, denn der Kontakt zur Spitze bleibt unverändert. Schalke verließ zwar die direkte Abstiegszone, bleibt aber weiter in großer Gefahr.

DIE ABWEHRREIHEN: Auf die können sich beide Trainer mittlerweile verlassen. Egal, wen RB-Coach Ralf Rangnick derzeit in seiner Rotation bringt, hinten steht die Null. "Ich bin froh, dass die gestandenen Spieler wieder die Form haben wie in unserem ersten Bundesliga-Jahr", sagte Rangnick und meint dabei besonders die Innenverteidiger Willi Orban und Dayot Upamecano.

Nur bei zwei Standardsituationen stimmte da die Zuordnung nicht, was Schalke die einzigen Chancen ermöglichte. Auch bei den Gelsenkirchnern sieht es hinten immer besser aus. Die Leipziger hatten auch nur zwei, drei gute Einschussmöglichkeiten. "Wir haben mittlerweile eine Null-Gegentore-Mentalität entwickelt", sagte Benjamin Stambouli.

DIE MITTELFELDACHSEN: Bei RB fehlte es diesmal an Kreativität. Emil Forsberg verletzt, Kevin Kampl nach den vielen Einsätzen zuletzt müde und auf eigenen Wunsch nur auf der Bank: Ideen waren im Schalke-Spiel Mangelware, zumal Rangnick auch Bruma nicht von Beginn einsetzte. Als der und Kampl kamen, musste Schalke um den Punkt bangen. Tedesco setzt zu sehr auf die Absicherung des eigenen Tores. Spielzüge bis in den gegnerischen Strafraum fanden und finden noch zu selten statt. "Wir wollten nicht ins offene Messer laufen", begründete er seine Defensiv-Taktik.

DIE STÜRMER: Davon hat RB fünf sehr gute, nur trafen die vier eingesetzten diesmal nicht. "In entscheidenden Momenten standen die falschen Spieler am falschen Platz", sagte Rangnick zu vergebenen Chancen. Nationalspieler Timo Werner rieb sich diesmal zu sehr in Zweikämpfen auf.

"Wir haben bis in den 16er sehr gut kombiniert, aber dann fehlte uns die Kreativität und Effizienz", bemängelte Yussuf Poulsen. Von Schalke kam vorn bis auf die Kopfbälle nach Standardsituationen nichts. Trotzdem bleibt Tedesco gelassen. "Wenn wir uns keine Chancen erarbeiten würden, müsste ich mir Sorgen machen", sagte er. Stambouli hofft auf den Durchbruch im Pokal gegen den 1. FC Köln: "Da müssen wir das Tor machen, um weiterzukommen."

DIE AUSSICHTEN: Leipzig kann personell bis auf Forsberg weiter aus dem Vollen schöpfen und wird mit der Art und Weise, wie man derzeit Fußball spielt, weiter Punkte machen und auch der TSG Hoffenheim am Mittwoch im Pokal Paroli bieten können.

Schalke braucht Tore, um sich selbst zu belohnen. "Das Gute ist, dass bei uns niemand Druck macht. Die Trainer haben ihren Matchplan, der zuletzt weitgehend aufgegangen ist. Das gibt Sicherheit und wird dafür sorgen, dass wir auch wieder Spiele gewinnen", sagte Weston McKennie. Und auch RB-Trainer Rangnick betonte: "Schalke gehört da unten nicht hin und wird das schon bald zeigen."

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige

Tabelle

#MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Bayern MünchenBayern MünchenFC Bayern29214478:294967
2Borussia DortmundBorussia DortmundDortmund29206368:363266
3RB LeipzigRB LeipzigRB Leipzig29177555:223358
4Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurt29157757:342352
5Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbach29156848:351351
61899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheim291211660:392147
7Werder BremenWerder BremenSV Werder291210752:411146
8Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusen291431251:48345
9VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburg291361047:44345
10Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorf291141439:56-1737
11Hertha BSCHertha BSCHertha BSC29981241:48-735
121. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 0529961434:50-1633
13SC FreiburgSC FreiburgSC Freiburg297111139:50-1132
14FC AugsburgFC AugsburgAugsburg29771540:55-1528
15FC Schalke 04FC Schalke 04Schalke 0429761630:47-1727
16VfB StuttgartVfB StuttgartVfB Stuttgart29561827:61-3421
171. FC Nürnberg1. FC NürnbergNürnberg29391724:54-3018
18Hannover 96Hannover 96Hannover 9629352125:66-4114
  • Champions League
  • Europa League
  • Europa League Quali.
  • Relegation
  • Abstieg
Anzeige