Anzeige

Medien: "CR7 ähnelt dem Genie Leonardo"

"Ronaldo da Vinci" wieder Matchwinner bei Juventus Turin

28.10.2018 12:00
Cristiano Ronaldo erzielt gegen den FC Empoli zwei Tore für Juventus Turin
© getty, Gabriele Maltinti
Cristiano Ronaldo erzielt gegen den FC Empoli zwei Tore für Juventus Turin

Cristiano Ronaldo avancierte in der italienischen Fußball-Liga einmal mehr zum entscheidenden Mann bei Juventus Turin. Mit einem Doppelpack bewahrte CR7 die Alte Dame vor einer unliebsamen Überraschung beim FC Empoli.

Der Portugiese verzückte einmal mehr die Tifosi - und der "Corriere della Sera" geriet entsprechend ins Schwärmen: "Ronaldo da Vinci, CR7 ähnelt dem Genie Leonardo, der wenige Kilometer von Empoli zur Welt gekommen ist."

Mit seinem zweiten Doppelpack hatte der 33-Jährige Juventus Turin in der Serie A vor der ersten Saisonniederlage bewahrt und war erneut der Matchwinner.

Der fünfmalige Weltfußballer erzielte beim 2:1 (0:1) bei Aufsteiger FC Empoli nach der Pause seine Saisontore Nummer sechs und sieben. Tabellenführer Turin feierte damit am zehnten Spieltag der Serie A den neunten Sieg.

"Überirdischer Ronaldo. Ein Elfmeter und ein Tor, das einem Meisterwerk gleicht. Ronaldo ist von einer anderen Dimension und schießt die Alte Dame zum Erfolg. Er ist ein Ass, der die Anstrengung nicht spürt", kommentierte die "Gazzetta dello Sport".

Ronaldo hatte zunächst einen Foulelfmeter souverän zum Ausgleich verwandelt (54.), ehe er mit einem Traumtor aus 25 Metern die Führung erzielte (70.).

Ronaldo: "Haben bewiesen, dass wir eine große Mannschaft sind"

"Es war ein kompliziertes Spiel, und wir waren nach dem Champions-League-Spiel müde, doch wir haben uns in der zweiten Halbzeit aufgerafft und haben den Sieg verdient", sinnierte Ronaldo, "wir haben bewiesen, dass wir eine große Mannschaft sind."

Francesco Caputo hatte die Empoli-Fans zuvor mit seinem Schlenzer (28.) vom ersten Sieg gegen Juve seit 1999 träumen lassen.

Die "Gazzetta dello Sport" schwelgte über Ronaldo: "Jede Form von Kunst ist das Ergebnis einer Obsession, der Sturheit, der endlosen Wiederholung der Geste. Ronaldo ist kein Talent wie Maradona, er ist es mit einer zähen Arbeit rund um die Uhr geworden."

Der "Corriere dello Sport" urteilte: "Ronaldo denkt an alles. Er rettet eine Mannschaft, die nach dem ersten Empoli-Tor ins Schwanken geraten war und hält sie fest im Griff. Juve erschrickt vor einem angriffslustigen Empoli, doch CR7 zerrt den Rekordmeister aus dem Tunnel."

"Tuttosport" schrieb: "CR7: Er ist Juves Gold. Sein siebtes Tor ist einmalig."

Turin war mit acht Siegen in die Liga gestartet, am vergangenen Wochenende gegen den FC Genua (1:1) aber erstmals gestolpert. Auch da hatte Ronaldo für seinen Klub getroffen.

Nationalspieler Emre Can (Schilddrüsenprobleme) und der 2014er-Weltmeister Sami Khedira (muskuläre Probleme) standen Juve in Empoli nicht zur Verfügung.

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Serie A Serie A
Anzeige

Tabelle

#MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Juventus TurinJuventus TurinJuventus38286470:304090
2SSC NeapelSSC NeapelSSC Neapel38247774:363879
3AtalantaAtalantaAtalanta38209977:463169
4Inter MailandInter MailandInter38209957:332469
5AC MailandAC MailandAC Mailand381911855:361968
6AS RomAS RomAS Rom381812866:481866
7FC TurinFC TurinFC Turin381615752:371563
8Lazio RomLazio RomLazio Rom381781356:461059
9SampdoriaSampdoriaSampdoria381581560:51953
10Bologna FCBologna FCBologna3811111648:56-844
11Sassuolo CalcioSassuolo CalcioSassuolo389161353:60-743
12Udinese CalcioUdinese CalcioUdinese3811101739:53-1443
13SPAL 2013 FerraraSPAL 2013 FerraraSPAL Ferrara381191844:56-1242
14Parma Calcio 1913Parma Calcio 1913Parma3810111741:61-2041
15Cagliari CalcioCagliari CalcioCagliari3810111736:54-1841
16AC FlorenzAC FlorenzAC Florenz388171347:45241
17FC GenuaFC GenuaFC Genua388141639:57-1838
18Empoli FCEmpoli FCEmpoli381082051:70-1938
19Frosinone CalcioFrosinone CalcioFrosinone385102329:69-4025
20Chievo VeronaChievo VeronaChievo Verona382142225:75-5017
  • Champions League
  • Europa League
  • Europa League Quali.
  • Abstieg
Anzeige