Anzeige

Favoriten in der Europa League mit Mühe

Arsenal baut Siegesserie aus - Milan verliert gegen Betis

25.10.2018 21:06
Ex-BVB-Verteidiger Sokratis bejubelt den Arsenal-Sieg
Ex-BVB-Verteidiger Sokratis bejubelt den Arsenal-Sieg

Der FC Arsenal hat auch ohne Spielmacher Mesut Özil seine Siegesserie ausgebaut. Der englische Fußball-Spitzenklub gewann in der Zwischenrunde der Europa League bei Sporting Lissabon 1:0 (0:0) und damit wettbewerbsübergreifend zum elften Mal in Folge. Danny Welbeck (77.) erzielte das Tor des Tages.

Der Einzug in die Zwischenrunde sollte nach neun Punkten aus drei Spielen kaum noch in Gefahr geraten. Während Özil drei Tage nach seiner Gala gegen Leicester City eine Pause bekam und neben Shkodran Mustafi auf der Bank saß, stand Bernd Leno wie schon in den vergangenen Spielen im Tor der Gunners.

Eine Überraschung verpasste der Fußball-Zwerg F91 Düdelingen aus Luxemburg. Das Team vom deutschen Trainer Dino Toppmöller hielt gegen Olympiakos Piräus lange mit, verlor letztlich jedoch 0:2 (0:0) und wartet weiter auf den ersten Punkt in der Europa League. Die Führung in der Gruppe F übernahm Betis Sevilla, die Spanier gewannen 2:1 (1:0) beim AC Mailand.

In der Leipziger Gruppe B steuert Red Bull Salzburg nach dem 3:0 (1:0) über Rosenborg Trondheim, dem dritten Sieg im dritten Spiel, dem Gruppensieg entgegen. Munas Dabbur (34./59., Foulelfmeter) und Hannes Wolf (53.) erzielten die Tore.

Leverkusen (6 Punkte) ist trotz der Niederlage in Zürich (9) klar Zweiter der Gruppe A. AEK Larnaka und Ludogorez Rasgrad trennten sich 1:1 (1:1) und holten damit jeweils den ersten Punkt.

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige