Anzeige

Transfer frühestens im Sommer 2019

Coach bestätigt Bayern-Interesse an Südafrika-Youngster

18.10.2018 13:40
Uli Hoeneß und Co. sollen ein Talent aus Südafrika beobachten
© getty, Alexander Hassenstein
Uli Hoeneß und Co. sollen ein Talent aus Südafrika beobachten

Auf der Suche nach Talenten geht der Fußball-Bundesligist FC Bayern München offenbar neue Wege. Angeblich scouten die Münchner aktuell ein Sturmtalent, das in der zweiten Liga Südafrikas seine Schuhe schnürt.

Der deutsche Rekordmeister soll die Entwicklung des 17-jährigen Offensivspielers Jermaine George beobachten. Das berichtet das Fußball-Magazin "Soccer Laduma". Der Youngster kickt aktuell für Cape Umoya United und soll von den Talent-Häschern des FCB bereits vor Ort unter die Lupe genommen worden sein.

Ein Gerücht, das Umoya-Coach Roger de Sá bestätigt: "Ich habe vom Agenten des Spielers gehört, dass Bayern München ihn beobachtet", wird der 54-Jährige zitiert.

Die Bayern sollen nicht der erste Klub sein, der den Youngster auf dem Zettel hat. Im Januar weilte George bereits zum Probetraining bei Galatasaray und soll durchaus Eindruck hinterlassen haben.

Ob der Flirt zwischen Bayern und George heißer wird, dürften wir allerdings frühestens im Sommer 2019 erfahren. Da der Angreifer erst im März des kommenden Jahres 18 wird, birgt ein früheres aktiv werden des FCB durchaus Gefahren.

Vertragabschlüsse mit Minderjährigen von einem anderen Kontinent stehen unter besonderer Beobachtung der FIFA. Aus selbigen Grund soll es noch nicht zum Wechsel zu Galatsaray gekommen sein.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige
Anzeige