Anzeige
powered by Motorsport im Netz: F1 News, MotoGP, DTM, WEC und mehr

Fünfter Rennsieg in Folge für den Audi-Champion

DTM-Wunder möglich! Rast wahrt Titelchancen mit Rekordsieg

13.10.2018 14:26
René Rast gewann das fünfte Rennen in Folge - neuer DTM_Rekord
© Jan Huebner/Krieger
René Rast gewann das fünfte Rennen in Folge - neuer DTM_Rekord

René Rast gewinnt das erste DTM-Rennen beim Saisonfinale in Hockenheim und gewinnt als erster DTM-Pilot überhaupt fünf Rennen hintereinander.

Der Audi-Fahrer überquerte nach 24 Runden vor Robin Frijns (2.) und Timo Glock (3.) die Ziellinie. Rast hat noch Chancen, am Sonntag seinen DTM-Titel zu verteidigen und verkürzt den Rückstand auf die Führung.

>> Die Fahrerwertung in der DTM

Polesetter Auer gewann den Start vor Paffet, aber Rast verlor eine Position an Farfus. Vor der Mercedes-Tribüne machte Auer den Weg frei für Paffett, der die Führung übernahm. Hinter Rast sortierte sich di Resta auf Rang fünf ein.

Nach fünf Runden fand sich der amtierende DTM-Champion schon auf Platz zwei wieder. Mit DRS-Vorteil überholte der Audi-Mann zunächst Farfus und dann Auer und versuchte die Lücke auf Paffett zu schließen. Di Resta fiel nach einem Kontakt mit Robin Frijns auf Platz sieben zurück.

Auer musste in der siebten Runde seinen Mercedes aufgrund eines Problems mit dem Gaspedal in der Box abstellen. "Das Gas ist steckengeblieben. Das hatten wir dieses Wochenende schon einmal. Das Team hat sich bei mir entschuldigt. Ich sagte dann: Es tut mir ebenfalls leid, weil ich Gary [Paffett] nicht mehr helfen kann", erklärt er nach seinem Ausfall.

Farfus sorgt für Safety-Car-Phase

Nach Paffetts Boxenstopp kam Rast deutlich näher und setzte zum Angriff auf Paffett an. Der Zweikampf der beiden Titelanwärter zog sich über mehrere Kurven lang hinweg, wobei die Führung immer wieder wechselte. Am Ende konnte sich Rast durchsetzen und die Spitzenposition behalten und war auf Kurs, den fünften Sieg in Folge einzufahren.

Aber der Brite gab sich nicht so einfach geschlagen und versuchte in der 23. Runde, die Führung zurückzuerobern - was ihm schließlich auch gelang. Aber Rast konterte und ging in der Spitzkehre wieder am Mercedes #2 vorbei. Der Zweikampf der beiden erinnerte an Paffetts Duell mit Timo Glock beim Saisonauftakt in Hockenheim.

Augusto Farfus sorgte im 26. Umlauf für eine Safety-Car-Phase, nachdem er die Fahrertür seines BMW verloren hat. Der Re-Start erfolgte im IndyCar-Stil, wo sich die Fahrzeuge in Zweierreihen formierten und das Rennen wiederaufnahmen. Rast gewann den Neustart und konnte sich etwas von Paffett absetzen. Für Marco Wittmann war das Rennen nach einem Abflug vorbei.

Glock setzt sich gegen Paffett durch

Paffett verlor an Boden und musste sich gegen den drittplatzierten Glock zur Wehr setzen. In der Spitzkehre setzte der BMW-Pilot zum Angriff an übernahm den zweiten Platz.

Am Sonntag steht die Entscheidung um den DTM-Titel 2018 bevor. Das freie Training beginnt um 9 Uhr und das Qualifying um 11:10 Uhr. Rennstart des letzten Rennens der Saison ist um 13:30 Uhr. 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige