Anzeige

Personalmangel bei der Borussia

Kurios! Ex-Stars Levels und Polanski im Gladbach-Kader

12.10.2018 08:04
Tobias Levels (l.) und Eugen Polanski kickten zwischen 2006 und 2008 gemeinsam für Gladbach in der Bundesliga
Tobias Levels (l.) und Eugen Polanski kickten zwischen 2006 und 2008 gemeinsam für Gladbach in der Bundesliga

Vor zehn Jahren schnürten sie bereits gemeinsam die Fußballschuhe für den Bundesligisten Borussia Mönchengladbach, nun dürfen sie erneut für den VfL ran: Eugen Polanski und Tobias Levels stehen vor einem ungewöhnlichen Comeback für die Gladbacher. 

Um 18:45 Uhr bestreitet der Tabellendritte der Bundesliga einen Test beim österreichischen Hauptstadtklub Wiener SC. Mit im Aufgebot der Fohlen werden dabei auch Polanski und Levels stehen. Die beiden vertragslosen Profis halten sich derzeit bei der Regionalliga-Mannschaft der Borussia fit, trainierten seit der Länderspielpause auch im Lizenzspielerkader mit. 

Da die Gladbacher gleich 13 Profis zu verschiedenen Nationalmannschaften abzustellen haben, muss der Kader für das Testspiel aufgefüllt werden. Bei der U23 kann sich Coach Dieter Hecking jedoch nicht bedienen, da diese am Samstag beim SV Straelen ein Meisterschaftsspiel bestreitet. 

Nominierung als "kleines Dankeschön"

So wurden kurzerhand die einstigen Eigengewächse Polanski und Levels für die Partie in Wien nominiert. Gladbachs U23-Co-Trainer Dirk Bremser bestätigte die Personalien gegenüber der Vereinshomepage: "Es ist eine gute Sache von Borussia, altgedienten Spielern, die noch im besten Fußballeralter sind, diese Chance zu geben. In den vergangenen Wochen hatten Tobi und Eugen bereits bei der U23 mittrainiert. Das ist auch ein kleines Dankeschön an sie."

Eugen Polanski lief zwischen 2004 und 2008 für Borussia Mönchengladbach auf und stand 53 in der Bundesliga für die Fohlen auf dem Feld. Zuletzt stand er bei der TSG Hoffenheim unter Vertrag, den die Kraichgauer mit dem 32-Jährigen im Sommer aber nicht mehr verlängerten.

Tobias Levels spielte zwischen 2006 und 2011 110 Mal für den VfL, ehe er noch bei Fortuna Düsseldorf und den FC Ingolstadt aktiv war. Auch der 31-Jährige hat im Sommer keinen neuen Verein gefunden. 

Stindl ebenfalls dabei

Spielpraxis in Wien soll auch Nationalspieler Lars Stindl erhalten, der beim 3:0-Sieg bei Bayern München am vergangenen Samstag ein Traum-Comeback nach fünfmonatiger Verletzungspause feierte.

"Für Lars ist es wichtig, dass er nach dem Bayern-Spiel noch ein paar Minuten mehr in die Beine bekommt", meinte Bremser.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige

Tabelle

#MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Borussia DortmundBorussia DortmundDortmund752023:81517
2RB LeipzigRB LeipzigRB Leipzig742116:9714
3Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbach742115:9614
4Werder BremenWerder BremenSV Werder742113:8514
5Hertha BSCHertha BSCHertha BSC742112:7514
6Bayern MünchenBayern MünchenFC Bayern741212:8413
7Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurt731312:11110
81. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 0572324:409
9VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburg723210:11-19
10FC AugsburgFC AugsburgAugsburg722314:1318
11SC FreiburgSC FreiburgSC Freiburg72239:13-48
121. FC Nürnberg1. FC NürnbergNürnberg72237:16-98
131899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheim721411:12-17
14Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusen72147:13-67
15FC Schalke 04FC Schalke 04Schalke 0472055:9-46
16Hannover 96Hannover 96Hannover 9671248:14-65
17Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorf71245:11-65
18VfB StuttgartVfB StuttgartVfB Stuttgart71246:13-75
  • Champions League
  • Europa League
  • Europa League Quali.
  • Relegation
  • Abstieg
Anzeige