powered by powered by N-TV
Heute Live
sport.de - powered by powered by N-TV

Voss-Tecklenburg mit der Schweiz im Finale der WM-Playoffs

09.10.2018 21:57
Mit der Schweiz im Playoff-Finale: Martina Voss-Tecklenburg
Mit der Schweiz im Playoff-Finale: Martina Voss-Tecklenburg

Die künftige Frauenfußball-Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg greift mit der Schweizer Nationalmannschaft nach dem Ticket für die WM 2019 in Frankreich.

Die Schweiz kam im Playoff-Halbfinale am Dienstag zu einem 1:1 (1:0) gegen Belgien und zog nach dem 2:2 im Hinspiel ins Finale ein. Dort geht es am 5. und 13. November gegen die Niederlande.

Geraldine Reuteler (23.), die für den Bundesligisten 1. FFC Frankfurt spielt, erzielte in Biel das 1:0 für die Schweizerinnen. Voss-Tecklenburg musste in der Schlussphase aber noch zittern, weil Tine De Caigny in der 77. Minute der Ausgleich gelang.

Die Niederlande hatten sich zuvor in der Neuauflage des EM-Finales von 2017 mit 2:1 (1:1) gegen Dänemark durchgesetzt. Im Hinspiel hatte Oranje 2:0 gewonnen.

Hrubesch gegen Italien und Spanien auf der Bank

Voss-Tecklenburgs Amtsantritt als Bundestrainerin verzögert sich damit. Wäre sie mit den Schweizerinnen gescheitert, hätte sie zeitnah ihren neuen Job beim Deutschen Fußball-Bund angetreten und Interimsbundestrainer Horst Hrubesch abgelöst.

Der 67-jährige Altmeister wird somit in den beiden abschließenden Länderspielen des Jahres gegen Italien (10. November) und Spanien (13. November) auf der Trainerbank sitzen.