Anzeige

Nach Notbremse: Nürnbergs Leibold für ein Spiel gesperrt

08.10.2018 16:53
Muss gegen Hoffenheim zuschauen: Tim Leibold (l.)
© Jan Woitas
Muss gegen Hoffenheim zuschauen: Tim Leibold (l.)

Fußball-Bundesligist 1. FC Nürnberg muss in der nächsten Begegnung auf Tim Leibold verzichten. 

Der Defensivmann wurde nach seinem Platzverweis bei der 0:6-Klatsche gegen RB Leipzig vom DFB-Sportgericht mit einem Spiel Sperre belegt. Die Franken haben das Urteil bereits akzeptiert.

Der 24-Jährige hatte wegen einer Notbremse die Rote Karte gesehen und muss damit im Heimspiel gegen 1899 Hoffenheim nach der Länderspielpause aussetzen.

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige
Anzeige