Anzeige

Brady überzeugt: Patriots melden sich gegen Miami zurück

01.10.2018 07:28
Tom Brady (Nr. 12) führt die Patriots zum zweiten Sieg
Tom Brady (Nr. 12) führt die Patriots zum zweiten Sieg

Die New England Patriots haben sich in der US-Footballliga NFL mit einer starken Vorstellung zurückgemeldet. Angeführt von Star-Quarterback Tom Brady gewannen die Patriots 38:7 gegen die Miami Dolphins und beendeten ihre kleine Negativserie mit zwei Niederlagen.

Brady warf drei Touchdownpässe, zudem trug Runningback James White den Ball zweimal in die Endzone. Für die Dolpins war es die erste Saisonniederlage.

Der deutsche Wide Receiver Equanimeous St. Brown siegte mit den Green Bay Packers mühelos 22:0 gegen die Buffalo Bills. St. Brown stand dabei erstmals im Kader des Teams aus dem US-Bundesstaat Wisconsin, kam jedoch nicht zum Einsatz.

Wentz verbucht 348 Yards

Titelverteidiger Philadelphia Eagles kassierte unterdessen die zweite Saisonniederlage. Bei den Tennessee Titans verlor der Super-Bowl-Sieger mit 23:26 nach Verlängerung.

Mit einem 10-Yard-Pass zu Corey Davis vollendete Titans-Quarterback Marcus Mariota das Comeback seines Teams, das zur Halbzeit noch hinten gelegen hatte. Insgesamt kam der 24-jährige Spielmacher auf 344 Yards und drei Touchdowns (zwei Pässe, einen Lauf). Sein Gegenüber Carson Wentz verbuchte 348 Yards und konnte ebenfalls zwei Würfe in der Endzone an den Mann bringen.

Chicago-Gala - Raiders feiern ersten Sieg

Mit sechs Touchdown-Pässen lieferte Chicagos Mitch Trubisky eine Galavorstellung ab. Der 24-jährige Quarterback führte die Bears zu einem deutlichen 48:10 (38:3)-Heimerfolg gegen die Tampa Bay Buccaneers. Insgesamt fünf verschiedene Spieler konnten einen Pass in der Endzone fangen.

Die Oakland Raiders feierten den ersten Sieg der aktuellen Spielzeit. Die Kalifornier konnten sich mit 45:42 (14:17) nach Verlängerung gegen die Cleveland Browns durchsetzen. Raiders-Quarterback Derek Carr warf für 437 Yards und vier Touchdowns. Running Back Marshawn Lynch steuerte 130 Yards zum Erfolg der Raider bei.

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige