Anzeige

Medien: EM-Finale 2024 soll in Berlin stattfinden

29.09.2018 08:44
In Berlin wurde schon der Weltmeister 2006 gekürt
In Berlin wurde schon der Weltmeister 2006 gekürt

In der Bundeshauptstadt Berlin soll offenbar das Finale der Heim-Europameisterschaft 2024 stattfinden. Wie die "Bild"-Zeitung am Samstag berichtete, tendiert DFB-Präsident Reinhard Grindel (57) eindeutig zum Olympiastadion, das bereits bei der Weltmeisterschaft 2006 Schauplatz des Endspiels war.

Wie das Blatt weiter berichtet, habe sich das Präsidium des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) 2013 in einer geheimen Abstimmung für Berlin ausgesprochen, sollte Deutschland den Zuschlag für die EM 2024 erhalten.

Allerdings plante der DFB seinerzeit noch, sich mit München um die Halbfinals und das Endspiel der paneuropäischen EM 2020 zu bewerben. Dieser Plan wurde letztlich verworfen, um die Chancen auf die Ausrichtung des Turniers vier Jahre später zu erhöhen.

In der Münchner Allianz Arena finden 2020 nun drei Vorrundenspiele und ein Viertelfinale statt. Dennoch soll Grindel am stillschweigenden München-Berlin-Deal seines Vorgängers Wolfgang Niersbach festhalten wollen.

Zum Problem für Berlin könnte jedoch werden, dass der neue Großflughafen im Südwesten der Metropole auch nach zwölf Jahren Bauzeit noch nicht fertiggestellt ist. Nach mehrfacher Verschiebung soll die Eröffnung nun im Herbst 2020 erfolgen. Auch Hotelkapazitäten, Hospitality-Plätze und Stadiongröße sollen bei der Entscheidung noch eine Rolle spielen.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige