powered by powered by N-TV
Heute Live
sport.de - powered by powered by N-TV

80 Millionen für französischen Weltmeister

Bericht: FC Bayern will Ribéry-Ersatz aus Marseille

27.09.2018 12:03
Der FC Bayern könnte bald ein Angebot für Florian Thauvin abgeben
© getty, Laurence Griffiths
Der FC Bayern könnte bald ein Angebot für Florian Thauvin abgeben

2007 wechselte Franck Ribéry von Olympique Marseille zum FC Bayern München, wo der Franzose zum Publikumsliebling avancierte. Elf Jahre später könnte Ribéry ausgerechnet von einem Spieler ersetzt werden, der den selben Weg einschlagen würde.

Flügelspieler Florian Thauvin soll beim FC Bayern hoch im Kurs stehen, berichtet "ouest france". Nach Informationen der Tageszeitung könnte der deutsche Rekordmeister Marseille bald ein Angebot für den 25 Jahre alten Weltmeister unterbreiten.

Demnach soll Bayern eine weitere Alternative für das Erbe des mittlerweile 35 Jahre alten Ribéry suchen. Für Thauvin, der bei der WM in Russland für Weltmeister Frankreich einmal zum Einsatz kam, müssten die Münchner allerdings tief in die Tasche greifen.

Marseilles Präsident Jacques-Henri Eyraud hat die Ablösesumme für Thauvin angeblich auf 80 Millionen Euro festgelegt. Immerhin läuft der Vertrag des Franzosen in Marseille noch bis 2021.

Interesse schon im Frühjahr?

Thauvin spielt seit 2013 für Marseille, war für kurze Zeit jedoch an Newcastle United in England verliehen. In der vergangenen Saison erzielte der Rechtsaußen, der sich auch im offensiven Mittelfeld wohlfühlt, 22 Tore in 35 Ligue-1-Spielen. In der neuen Saison steht der Linksfuß sogar schon bei beachtlichen sechs Toren in sieben Spielen.

Bereits im Februar hatte es Gerüchte gegeben, Thauvin werde von den Bayern umworben. Damals dementierte OM-Präsident Eyraud aber ein Angebot des FC Bayern und wünschte sich, Thauvin noch "viele weitere Jahre" für Marseille spielen zu sehen.

 

Bundesliga Bundesliga

Torjäger 2021/2022