Anzeige

Drittes Saisontor des Superstars

Endlich Ronaldos Juve: Italien verneigt sich vor CR7

24.09.2018 10:18
CR7 erzielte sein drittes Saisontor für die Alte Dame aus Turin
CR7 erzielte sein drittes Saisontor für die Alte Dame aus Turin

Cristiano Ronaldo hat auf die Rote Karte von Schiedsrichter Felix Brych in der Champions League mit einem weiteren Treffer in der Serie A geantwortet. Der Weltfußballer brachte die Turiner beim 2:0 (0:0) bei Aufsteiger Frosinone Calcio in der Schlussphase in Führung (81.). Der 117-Millionen-Mann hat jetzt drei Saisontore in der Serie A auf dem Konto.

"Frosinone kämpft 81 Minuten, verneigt sich dann vor dem portugiesischen Star. Nach den Tränen in Valencia versenkt CR7 eine Mannschaft aus Spielern, die alle zusammen insgesamt ein Drittel vom Gehalt des Portugiesen kassieren", schrieb der "Corriere della Sera". "Ronaldo bringt mit seinem ersten Auswärtstor in der Serie A Juve richtig in Schwung", meinte die "Gazzetta dello Sport".

Auch die anderen Gazetten feierten CR7 am Montag. "Endlich verbunden: Die Alte Dame und Ronaldo verstehen sich bestens. Zum ersten Mal kann man wirklich von Ronaldos Juventus sprechen. Ronaldo hat für Juve gespielt und Juve für Ronaldo", analysierte die römische Tageszeitung "La Repubblica".

"Der Portugiese versenkt die Abwehrmauer, die Frosinone errichtet hatte. Nach der 81. Minute zerbricht der Traum des Provinzklubs Frosinone, der als Tabellenschlusslicht gehofft hatte, Juve zu besiegen", urteilte der "Corriere dello Sport".

Ronaldo versetzt Frosinone ins Ekstase

Einen begeisterten Empfang bescherten die Frosinone-Tifosi CR7 bei seiner Ankunft in der 46.000-Einwohner-Stadt südlich von Rom. 3000 Fans versammelten sich schon am Samstagnachmittag vor dem Hotel, in dem die Juve-Mannschaft untergebracht war, und warteten auf die Ankunft der Spieler.

Der Mannschaftsbus erschien gegen 21 Uhr. Ronaldo bedankte sich bei den Fans und postete auf Instagram ein von seinem Hotelzimmer geschossenes Foto, auf dem die riesige Menschenmenge zu sehen ist, die seinen Namen skandierte.

Für den piemontesischen Renommierklub mit Nationalspieler Emre Can in der Startelf war es am Sonntag der fünfte Sieg im fünften Spiel der Serie A. Juventus ist schon wieder souveräner Tabellenführer, während Gegner Frosinone weiterhin ohne Torerfolg bleibt.

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Serie A Serie A
Anzeige

Tabelle

#MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Juventus TurinJuventus TurinJuventus37286370:284290
2SSC NeapelSSC NeapelSSC Neapel37247672:333979
3AtalantaAtalantaAtalanta37199974:452966
4Inter MailandInter MailandInter37199955:322366
5AC MailandAC MailandAC Mailand371811852:341865
6AS RomAS RomAS Rom371712864:471763
7FC TurinFC TurinFC Turin371515749:361360
8Lazio RomLazio RomLazio Rom371781255:431259
9SampdoriaSampdoriaSampdoria371481558:51750
10Sassuolo CalcioSassuolo CalcioSassuolo379161252:57-543
11SPAL 2013 FerraraSPAL 2013 FerraraSPAL Ferrara371191742:53-1142
12Bologna FCBologna FCBologna3710111645:54-941
13Cagliari CalcioCagliari CalcioCagliari3710111635:52-1741
14Parma Calcio 1913Parma Calcio 1913Parma3710111640:59-1941
15AC FlorenzAC FlorenzAC Florenz378161347:45240
16Udinese CalcioUdinese CalcioUdinese3710101737:52-1540
17Empoli FCEmpoli FCEmpoli371081950:68-1838
18FC GenuaFC GenuaFC Genua378131639:57-1837
19Frosinone CalcioFrosinone CalcioFrosinone37592329:69-4024
20Chievo VeronaChievo VeronaChievo Verona372132225:75-5016
  • Champions League
  • Europa League
  • Europa League Quali.
  • Abstieg
Anzeige