Anzeige

Labbadia setzt auf Einsatz von Camacho und Steffen

13.09.2018 13:16
Labbadia setzt gegen Hertha BSC auf Camacho und Steffen
Labbadia setzt gegen Hertha BSC auf Camacho und Steffen

Trainer Bruno Labbadia vom VfL Wolfsburg ist zuversichtlich, seine angeschlagenen Stammkräfte Ignacio Camacho und Renato Steffen im Bundesliga-Heimspiel am Samstag (15:30 Uhr) gegen Hertha BSC auf das Spielfeld schicken zu können.

Der Spanier hatte einen Schlag auf den hinteren Oberschenkel bekommen, Steffen laboriert an einem Bluterguss am Fuß.

"Renato hat mittrainiert, er ist ein harter Hund", sagte der Coach am Donnerstag, "auch Ignacio sollte einsatzfähig sein." Die Niedersachsen haben saisonübergreifend sechs Pflichtspiele hintereinander gewonnen und stehen auf dem zweiten Tabellenplatz, punktgleich mit Spitzenreiter Bayern München und den Gästen aus Berlin.

Ein Dreier gegen die Mannschaft von Labbadias Kollegen Pál Dárdai wäre gleichbedeutend mit einem Startrekord. Noch nie haben die Norddeutschen an den ersten drei Bundesligaspieltagen alle Partien gewonnen.

Aufkommende Euphorie beim VfL Wolfsburg will der Coach nach zwei Siegen aus den ersten beiden Saisonspielen nicht bremsen.

"Ich bin kein großer Freund vom Bremsen. Ich will, dass wir mit einer Riesen-Freude reingehen in das Spiel. Wir haben den Grund dafür", so Labbadia.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige
Anzeige