Anzeige

DFB-Team hofft auf Vorentscheidung

Quali-Spiel mit K.o.-Charakter: U21 zu Gast in Irland

10.09.2018 13:05
Deutschlands U21 will in Irland einen großen Schritt Richtung EM machen
Deutschlands U21 will in Irland einen großen Schritt Richtung EM machen

Mit einem Sieg bei Verfolger Irland könnten die deutschen U21-Fußballer einen großen Schritt in Richtung EM-Teilnahme machen.

Stefan Kuntz und seine Schützlinge bekamen in Dublin erstmal Geschichtsunterricht. Der irische Busfahrer, seines Zeichens BVB-Fan, verwandelte die Fahrt der deutschen U21-Fußball-Nationalmannschaft zum Teamhotel kurzerhand in eine Stadtführung.

Doch die jungen deutschen Kurzzeit-Touristen haben in Irland noch deutlich mehr vor. Am Dienstag (19:00 Uhr) steht das womöglich vorentscheidende EM-Qualifikationsspiel beim ärgsten Verfolger an.

Ein Sieg am drittletzten Spieltag würde schon eine Vorentscheidung zu Gunsten der neu formierten Mannschaft von DFB-Trainer Kuntz bedeuten.

"Das wäre ein riesiger Schritt in Richtung EM-Qualifikation, fünf Punkte Vorsprung bei dann noch zwei ausstehenden Spielen", sagte Kiels Stürmer Aaron Seydel.

Bei einer Niederlage hätte Irland aber plötzlich die besseren Karten. "Die Iren scheuen keinen Zweikampf. Da gilt es dagegenzuhalten, und unsere individuelle Qualität auszuspielen", sagte Seydel. Auch Kuntz erwartet, dass der Gegner "alles reinschmeißen" wird.

"Die sind uns dicht auf den Fersen. Deswegen wollen wir unbedingt gewinnen und sie fern von uns halten", sagte Nürnbergs Eduard Löwen. Die Ausgangslage hätte aber noch kniffliger sein können.

U21 profitiert von Irlands Patzer

Während Tabellenführer Deutschland am vergangenen Freitag trotz eines starken Umbruchs im Kader und etlicher Experimente überzeugend 3:0 im Test gegen Mexiko gewann, kamen die Iren zeitgleich im Kosovo nicht über ein 1:1 hinaus und verpassten die Chance, nach Punkten mit der Kuntz-Elf gleichzuziehen.

Das trug zur ohnehin gelösten Stimmung bei der U21 bei.

Am Samstag hatte Kuntz seine Spieler kurz nach der Ankunft bei trüben 16 Grad zum lockeren Lauf- und Balltraining an den Strand unweit des Mannschaftsquartiers geschickt.

"Das war spaßig und eine willkommene Abwechslung. Sowas ist auch gut für den Kopf", sagte Pascal Stenzel. Der Freiburger bekannte, dass sich bereits seit Beginn des Lehrgangs am Montag alles nur auf das Irland-Spiel fokussiert.

Quali-Phase endet mit zwei Heimspielen

Ohne etliche Stammspieler wie Jonathan Tah, Thilo Kehrer und Mo Dahoud, sollen vor allem der neue Kapitän Lukas Klostermann von RB Leipzig sowie Hannovers Waldemar Anton, der einzig im Kader verbliebene Europameister von 2017, auf der grünen Insel vorangehen und die U21 im Qualifikationsspiel mit K.o.-Charakter zum Sieg führen.

Bezüglich der Aufstellung ließ Kuntz nach der Wechselorgie gegen Mexiko noch vieles offen.

Im Falle einer Niederlage wäre die EM-Teilnahme in großer Gefahr und der Titelverteidiger in den beiden finalen Heimspielen gegen Norwegen (12. Oktober) und erneut Irland (16. Oktober) gewaltig unter Zugwang.

Im Tallaght Stadion im Südwesten Dublins wird sich zeigen, wie weit die neue U21-Auswahl wirklich ist. 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige