Anzeige

Stimmen zum Länderspiel gegen Peru

Torschütze Brandt: "Es war nicht alles Gold was glänzt"

09.09.2018 23:15
Julian Brandt erzielte den Ausgleich für die DFB-Elf
© getty, Adam Pretty
Julian Brandt erzielte den Ausgleich für die DFB-Elf

Denkbar knapp hat die deutsche Fußball-Nationalmannschaft das Testspiel gegen Peru mit 2:1 (1:1) gewonnen. Sowohl in der Offensive als auch in der Defensive ist noch viel zu tun. Bundestrainer Joachim Löw war dennoch zufrieden. Die Stimmen.

Joachim Löw (Bundestrainer): "Ich bin froh, dass wir das Spiel gewonnen haben. Man hat gespürt, dass die Mannschaft das Spiel gewinnen wollte, sie hat gekämpft bis zum Schluss. Wir haben in der ersten Halbzeit viele Chancen liegengelassen, dadurch wurde es schwerer. Durch die Wechsel war der Rhythmus ein wenig raus, in der zweiten Halbzeit haben einige Sachen nicht mehr gestimmt."

Julian Brandt: "Man hat eine gewisse Unsicherheit bemerkt. Aber grundsätzlich haben wir ein gutes Spiel gemacht. Es war nicht alles Gold was glänzt. Aber jeder Sieg tut uns gut."

Marco Reus: "Peru stand tief und kompakt. Wir waren geduldig und haben uns mehrere Torchancen herausgespielt, die muss man dann auch machen. Mit etwas mehr Glück und Konzentration hätte ich einen machen können. Die zwei Spiele haben gezeigt, dass wir von der Einstellung und Aggressivität einen Schritt nach vorne gemacht haben."

Nico Schulz: "Es ist toll, für die Nationalmannschaft zu spielen, vor allem in unserem Stadion. Schön ist vor allem, dass wir gewonnen haben. Mein Tor war ein wenig glücklich."

>> Die deutschen Nationalspieler in der Einzelkritik

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige