Anzeige

Klopp wettert nach Löw-Kritik: "Beruhigt euch"

08.09.2018 13:57
Jürgen Klopp hat kein Verständnis für die harsche Kritik an Joachim Löw
Jürgen Klopp hat kein Verständnis für die harsche Kritik an Joachim Löw

Nach dem historischen Vorrunden-Aus der deutschen Fußball-Nationalmannschaft musste sich Bundestrainer Joachim Löw einige Kritik gefallen lassen. Für den Trainerkollegen Jürgen Klopp schossen die Vorwürfe aber über das Ziel hinaus.

"Ein Ausscheiden in der Vorrunde der Weltmeisterschaft so zu verarbeiten. Ich muss schon sagen: Wie sich ein Bundestrainer rechtfertigen muss, der Nation Fußball erklären muss, das fand ich wirklich einen Ticken zu viel", schimpfte Klopp nach dem Abschiedsspiel von BVB-Urgestein Roman Weidenfeller gegenüber "Sky".

Vor allem die mediale Berichterstattung ist dem Liverpool-Teammanager ein Dorn im Auge. Im Zuge des Ausscheidens hätten die Medien "alle ein bisschen übertrieben. Ihr könnt damit alle nicht umgehen", machte der 51-Jährige seinem Ärger Luft.

Podolski: Löw? "Muss man Kredit gewähren"

Für den ehemaligen Dortmund-Trainer sollte in Zukunft wieder mehr das Geschehen auf dem Platz in den Vordergrund gerückt werden: "Beruhigt euch, spielt Fußball - und dann wird Deutschland auch wieder Spiele gewinnen. Das verspreche ich euch."

Auch Ex-Nationalspieler Lukas Podolski stärkte Joachim Löw den Rücken: "Man darf auch nicht vergessen, was er für den deutschen Fußball seit über zehn Jahren gemacht hat. Und wenn man mal - so bitter es auch ist - bei einem Turnier ausscheidet, muss man auch ein bisschen Kredit gewähren."

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige