powered by powered by N-TV
Heute Live
sport.de - powered by powered by N-TV

Vier Spiele, vier Niederlagen

BVB-Flop Yarmolenko auch in England unter Beschuss

06.09.2018 10:27
Andrey Yarmolenko findet auch bei West Ham nicht in die Spur
© getty, Lynne Cameron
Andrey Yarmolenko findet auch bei West Ham nicht in die Spur

Rund 100 Millionen Euro hat der englische Fußball-Erstligist West Ham United im Sommer in neue Spieler investiert. Allein 20 Millionen überwiesen die Hammers auf das Konto des BVB, um Andrey Yarmolenko unter Vertrag zu nehmen. Stand jetzt hätten sich die Londoner den Deal jedoch sparen können.

Vier Spiele, vier Niederlagen, 2:10 Tore, Tabellenplatz 20 und Spieler, die den sportlichen Notstand ausrufen: Bei West Ham United läuft derzeit gar nichts nach Plan. Der Tabellenletzte der Premier League hat den Saisonstart komplett in den Sand gesetzt. Trainer Manuel Pellegrini ("Es ist nicht normal, viermal hintereinander zu verlieren") steht bereits in der Schusslinie und muss um seinen Job bangen.

Auch Andrey Yarmolenko, vor der Saison für 20 Millionen Euro vom BVB gekommen, steht schon zu diesem frühen Zeitpunkt der Saison in der Kritik. Der Ukrainer ist unter Pellegrini nicht mehr als ein Teilzeitprofi, durfte in vier Ligaspielen insgesamt erst 105 Minuten ran. Seine Bilanz: 0 Tore, keine Torbeteiligung.

Ex-Nationalspieler: West Ham bereut 20-Millionen-Zahlungen an den BVB

Für den ukrainischen Ex-Nationalspieler Hennadiy Orbu steht fest, dass Yarmolenkos Zeit auf der Insel schon bald wieder abläuft. "Es tut ihnen jetzt schon leid, dass sie Borussia Dortmund 20 Millionen [für Yarmolenko] gezahlt haben", sagte Orbu im Interview mit der ukrainischen Zeitung "Expres". 

Es sehe alles danach aus, als ob der Flügelspieler schon in absehbarer Zeit wieder zu Dynamo Kiev zurückkehren werde. "Und dann werden wir feststellen, was für ein Fiasko seine Zeit im Ausland war", sagte Orbu.

"Er ist nicht mal gut genug, um das Level von West Ham zu erreichen. Und die sind Letzter", fällte der 48-Jährige ein vernichtendes Urteil über den 28-jährigen Yarmolenko, der in der vergangenen Saison bei Borussia Dortmund scheiterte und den Klub nach nur einem Jahr wieder verlassen musste.

Premier League Premier League

38. Spieltag

Spielplan
Tabelle
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1Manchester CityManchester CityMan City38275683:325186
    2Manchester UnitedManchester UnitedManUtd382111673:442974
    3Liverpool FCLiverpool FCLiverpool38209968:422669
    4Chelsea FCChelsea FCChelsea381910958:362267
    5Leicester CityLeicester CityLeicester382061268:501866
    6West Ham UnitedWest Ham UnitedWest Ham381981162:471565
    7Tottenham HotspurTottenham HotspurTottenham381881268:452362
    8Arsenal FCArsenal FCArsenal381871355:391661
    9Leeds UnitedLeeds UnitedLeeds Utd381851562:54859
    10Everton FCEverton FCEverton381781347:48-159
    11Aston VillaAston VillaAston Villa381671555:46955
    12Newcastle UnitedNewcastle UnitedNewcastle381291746:62-1645
    13Wolverhampton WanderersWolverhampton WanderersWolverhampton381291736:52-1645
    14Crystal PalaceCrystal PalaceCr. Palace381281841:66-2544
    15Southampton FCSouthampton FCSouthampton381271947:68-2143
    16Brighton & Hove AlbionBrighton & Hove AlbionBrighton389141540:46-641
    17Burnley FCBurnley FCBurnley381091933:55-2239
    18Fulham FCFulham FCFulham385132027:53-2628
    19West Bromwich AlbionWest Bromwich AlbionWest Brom385112235:76-4126
    20Sheffield UnitedSheffield UnitedSheffield Utd38722920:63-4323
    • Champions League
    • Europa League
    • Europa Conference League
    • Abstieg

    Torjäger 2020/2021