Anzeige

Publikumsliebling De Blasis verlässt FSV Mainz 05

29.08.2018 13:33
Pablo De Blasis verlässt den FSV Mainz 05 in Richtung Spanien
Pablo De Blasis verlässt den FSV Mainz 05 in Richtung Spanien

Publikumsliebling Pablo De Blasis wird den Fußball-Bundesligisten FSV Mainz 05 nach fünf Jahre Richtung Spanien verlassen.

"Er befindet sich auf dem Weg nach Eibar", sagte Sportvorstand Rouven Schröder und bestätigte ein Angebot des spanischen Erstligisten Sociedad Deportiva aus dem Baskenland.

"Es macht wenig Sinn, einem verdienten Spieler Steine in den Weg zu legen, der den extrem starken Wunsch hat, den Verein mit jedem möglichen Nachdruck zu verlassen", erklärte Schröder, betonte aber auch, dass der Wechsel noch nicht perfekt sei.

Der 05-Sportchef deutete an, die Ablösesumme nicht zu hoch anzusetzen. De Blasis steht in Mainz noch bis Juni 2019 unter Vertrag und gehörte in den ersten beiden Pflichtspielen zur Startelf.

"Es ist viel Bewegung im Markt", sagte Schröder über die letzten Tage des Transferfensters. Der wechselwillige Giulio Donati (Vertrag bis 2019) könne noch den Verein verlassen wie der mit der U23 trainierende Besar Halimi. "In den letzten zwei Tagen heißt es nur noch "Geld oder Liebe"", erklärte Schröder.

Boëtius könnte in den Kader rutschen

Seine erste Trainingseinheit absolvierte am Mittwoch Neuzugang Jean-Paul Boëtius. Zwei unüberlegten Aktionen bei seinem Stammverein Feyenoord Rotterdam - eine provozierte Gelb-Rote Karte und ein verweigertes Auslaufen mit Ersatzspielern - ebneten den Weg nach Mainz. "Das waren Riesenfehler", bekannte Boëtius.

Der Außenstürmer, der einmal das Nationaltrikot der Niederlande trug, gelobte Besserung. Kann sich Boëtius schnell einleben, traut Schröder dem sechsten und vermutlich letzten Sommerzugang den Sprung in den Kader für das Spiel am Samstag beim 1. FC Nürnberg zu: "Er steht voll im Saft, hat die gesamte Vorbereitung in Rotterdam mitgemacht."

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige

Tabelle

#MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Bayern MünchenBayern MünchenFC Bayern34246488:325678
2Borussia DortmundBorussia DortmundDortmund34237481:443776
3RB LeipzigRB LeipzigRB Leipzig34199663:293466
4Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusen341841269:521758
5Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbach341671155:421355
6VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburg341671162:501255
7Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurt341591060:481254
8Werder BremenWerder BremenSV Werder341411958:49953
91899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheim341312970:521851
10Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorf341351649:65-1644
11Hertha BSCHertha BSCHertha BSC3411101349:57-843
121. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05341271546:57-1143
13SC FreiburgSC FreiburgSC Freiburg348121446:61-1536
14FC Schalke 04FC Schalke 04Schalke 0434891737:55-1833
15FC AugsburgFC AugsburgAugsburg34881851:71-2032
16VfB StuttgartVfB StuttgartVfB Stuttgart34772032:70-3828
17Hannover 96Hannover 96Hannover 9634562331:71-4021
181. FC Nürnberg1. FC NürnbergNürnberg343102126:68-4219
  • Champions League
  • Europa League
  • Europa League Quali.
  • Relegation
  • Abstieg
Anzeige