Anzeige

Viele Verletzungen vor erstem Pflichtspiel

Hoffenheim muss lange auf Leistungsträger verzichten

16.08.2018 19:44
Kerem Demirbay könnte noch über zwei Monate ausfallen
© getty, Lars Baron
Kerem Demirbay könnte noch über zwei Monate ausfallen

Bundesligist TSG 1899 Hoffenheim muss zum Saisonstart länger als bislang angenommen auf zwei Leistungsträger verzichten. 

Während U21-Nationalspieler Nadiem Amiri nach seiner überstandenen Operation nach drohendem Ermüdungsbruch im linken Fuß "mindestens drei Monate" ausfallen wird, dauert es auch bei Nationalspieler Kerem Demirbay länger. "Er wird noch sechs, sieben oder acht Wochen ausfällen", bestätigte TSG-Trainer Julian Nagelsmann auf der Pressekonferenz vor dem DFB-Pokalspiel der Kraichgauer beim Dirttligisten 1. FC Kaiserslautern.

Für Champions-League-Teilnehmer Hoffenheim ergeben sich somit noch vor dem ersten Pflichtspiel ernsthafte personelle Probleme im Mittelfeld, da auch Lukas Rupp (Reha nach Kreuzbandriss) und Dennis Geiger (Muskelbündel- und Sehnenriss) noch länger ausfallen. 

Auch auf anderen Positionen sind bei der TSG nicht alle Spieler für das Pokalspiel einsatzbereit: Benjamin Hübner, Florian Grillitsch, Andrej Kramaric und Havard Nordtveit fallen in Kaiserslautern definitiv aus, Neuzugang Leonardo Bittencourts Einsatz stand bis Donnerstagabend noch auf der Kippe.

Mögliche Aufstellung der TSG für das Pokalspiel in Kaiserslautern: O. Baumann - K.Nuhu, E. Bicakcic, K.Vogt - P. Kaderábek, V. Grifo, R. Zulj, S. Zuber, N- Schulz - Joelinton, A. Szalai

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige

23. Spieltag

Spielplan
Tabelle
Anzeige