Anzeige

Juventus-Juwel offenbar heiß begehrt

Kean-Poker: BVB bekommt prominente Konkurrenz

13.08.2018 12:55
Moise Kean ist angeblich ein Thema bei Borussia Dortmund
© getty, Mario Carlini / Iguana Press
Moise Kean ist angeblich ein Thema bei Borussia Dortmund

Der erst 18-jährige Moise Kean vom italienischen Fußball-Rekordmeister Juventus Turin soll angeblich auf der Wunschliste von Borussia Dortmund stehen.

Ein Transfer des Stürmers dürfte für den BVB allerdings kompliziert werden - und das nicht nur, weil die Schwarz-Gelben im Poker um den Youngster namhafte Konkurrenz haben.

Bereits am Wochenende behauptete die italienische Zeitung "Gazzetta dello Sport", dass der BVB ein erstes Angebot für Moise Kean abgegeben habe. Laut "kicker" handelt es sich hierbei jedoch um eine klassische Ente. Richtig ist zumindest laut "Bild" aber, dass sich die Dortmunder seit einigen Wochen mit einer möglichen Verpflichtung des Sturm-Juwels beschäftigen.

Priorität soll ein Transfer des 18-Jährigen in Dortmund jedoch nicht haben, da er dem Team von Trainer Lucien Favre nicht als Soforthilfe dienen könnte, sondern "nur" ein Mann für die Zukunft ist. Die größte Baustelle des BVB könnte Kean demnach nicht schließen.

25 Millionen Euro Ablöse?

Ein anderer Grund, warum der Transfer in die Bundesliga platzen könnte: die Liste der Interessenten wird lang und länger. Neben dem BVB sollen auch RB Leipzig, Nizza, Monaco und Parma die Fühler nach dem Talent ausgestreckt haben. Mit Udinese ist laut "Gazetta" nun ein weiterer Klub hinzugekommen. 

Auch ein Verbleib bei Juventus, das für Kean 25 Millionen Euro Ablöse und damit deutlich mehr als die bisher genannten 20 Millionen fordern soll, ist aktuell nicht ausgeschlossen. Klubboss Marotta möchte den Youngster laut "Tuttosport" mindestens bis zum Winter als Reservisten behalten, um auf Ausfälle entsprechend reagieren zu können.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige
Anzeige