Anzeige

Trotz Kehrer-Verpflichtung

Bayern-Coach Kovac bestätigt: PSG will Boateng

13.08.2018 09:03
Boateng soll weiterhin auf der Wunschliste von Thomas Tuchel und PSG stehen
© getty, Christian Kaspar-Bartke
Boateng soll weiterhin auf der Wunschliste von Thomas Tuchel und PSG stehen

Nach der Verpflichtung von Schalke-Eigengewächs Thilo Kehrer galten die Transferaktivitäten des französischen Fußball-Spitzenklubs Paris Saint-Germain im Bereich der Abwehr eigentlich als abgeschlossen. Allerdings ist der Klub von Thomas Tuchel weiterhin an Bayern Münchens Jérôme Boateng interessiert.

Nach dem Erfolg im Supercup gegen Eintracht Frankfurt verriet Bayern-Trainer Niko Kovac, dass Paris Saint-Germain noch immer über einer Verpflichtung von Jérôme Boateng nachdenkt. "Klar ist, dass er von PSG gewollt wird, aber ich weiß nicht, was passieren wird", sagte Kovac.

Boateng sei ein "Weltklasse-Verteidiger und ich hoffe, dass er bleibt", ergänzte der Trainer des Rekordmeisters. Bezüglich eines möglichen Transfers nach Paris gebe es aktuell jedoch "nichts Neues".

PSG-Abwehr mit Kehrer und Boateng?

Offensichtlich haben Thomas Tuchel und Paris Saint-Germain von Beginn an zweigleisig geplant. Über einen Zeitraum von drei Wochen liefen die Verhandlungen mit dem FC Schalke und Thilo Kehrer. Zur selben Zeit wurde im Hintergrund offenbar an einem potenziellen Boateng-Deal gebastelt.

Hintergrund könnte ein möglicher Abgang vom bisherigen Abwehrchef Thiago Silva sein. Der Brasilianer wird seit einigen Wochen mit einem Wechsel zum AC Mailand in Verbindung gebracht. Sollte dieser Transfer über die Bühne gehen, könnte auch Jérôme Boateng womöglich schon bald das PSG-Trikot tragen.

Der Haken: Thiago Silva will gar nicht weg. "Ich habe einen Vertrag und bin glücklich. Ich möchte meine Karriere hier beenden", sagte der Innenverteidiger nach dem ersten Saisonspiel gegenüber "Canal+". Ob ihm PSG diesen Wunsch erfüllt, ist Stand jetzt alles andere als sicher.

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige
Anzeige