Anzeige

"Hatte das eine oder andere wirtschaftlich bessere Angebot"

Eintracht jubelt! Ante Rebic verlängert vorzeitig

10.08.2018 10:44
Ante Rebic verlängert seinen Vertrag bei Eintracht Frankfurt
Ante Rebic verlängert seinen Vertrag bei Eintracht Frankfurt

Offensivmann Ante Rebic hat seinen Kontrakt beim deutschen Fußball-Pokalsieger Eintracht Frankfurt vorzeitig bis 2022 verlängert. Das bestätigte der Bundesligist am Freitag offiziell.

Nach seiner starken WM in Russland wurde der kroatische Vize-Weltmeister zuletzt mit mehreren europäischen Topklubs in Verbindung gebracht. Die Verlängerung des Kontraktes, der ursprünglich bis 2021 datiert war, kam daher durchaus überraschend. 

"Ante gehört sicher zu den positivsten Erscheinungen der Weltmeisterschaft, und wir müssen keinen Hehl daraus machen, dass das Begehrlichkeiten weckt. Es spricht für Eintracht Frankfurt, dass es uns gelungen ist einen solchen starken Spieler, den man durchaus als Senkrechtstarter bezeichnen kann, zu halten", freute sich Eintracht-Sportvorstand Fredi Bobic auf der SGE-Homepage über die Personalie. 

"Ante wurde von einigen Topklubs umworben und hatte auch das eine oder andere wirtschaftlich bessere Angebot vorliegen. Dass er bei uns bleibt, zeigt, dass er den Adler im Herzen trägt und wir mit unseren Planungen auf dem richtigen Weg sind", so Bobic hocherfreut über die Verlängerung des Frankfurter Leistungsträgers.

Bis zu drei Millionen Euro Gehalt

Der 24-Jährige spielt seit 2016 als Leihspieler für die Frankfurter Eintracht, wurde erst in diesem Jahr fix für zwei Millionen Euro vom AC Florenz verpflichtet. In seinen bisherigen 49 Bundesligaspielen für die SGE erzielte er acht Treffer, überragte vor allem im DFB-Pokalfinale gegen den FC Bayern München mit zwei Toren.

Auch Frankfurts Sportdirektor Bruno Hübner sprach auf der Klubhomepage von einem Transfercoup: "Ich habe im Trainingslager immer gesagt, dass wir in einem Umbruch stecken - aber keinesfalls die Ruhe verlieren. Es ist in allen Belangen ein gutes Zeichen, dass wir weiterhin auf Ante zählen können."

Berichten zufolge steigt Rebic mit seinem neuen Arbeitspapier zum Topverdiener bei den Hessen auf. Die Verlängerung bis 2022 soll dem Kroaten ein Jahreseinkommen von drei Millionen Euro garantieren.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige

Tabelle

#MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Borussia DortmundBorussia DortmundDortmund752023:81517
2RB LeipzigRB LeipzigRB Leipzig742116:9714
3Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbach742115:9614
4Werder BremenWerder BremenSV Werder742113:8514
5Hertha BSCHertha BSCHertha BSC742112:7514
6Bayern MünchenBayern MünchenFC Bayern741212:8413
7Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurt731312:11110
81. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 0572324:409
9VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburg723210:11-19
10FC AugsburgFC AugsburgAugsburg722314:1318
11SC FreiburgSC FreiburgSC Freiburg72239:13-48
121. FC Nürnberg1. FC NürnbergNürnberg72237:16-98
131899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheim721411:12-17
14Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusen72147:13-67
15FC Schalke 04FC Schalke 04Schalke 0472055:9-46
16Hannover 96Hannover 96Hannover 9671248:14-65
17Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorf71245:11-65
18VfB StuttgartVfB StuttgartVfB Stuttgart71246:13-75
  • Champions League
  • Europa League
  • Europa League Quali.
  • Relegation
  • Abstieg
Anzeige