Anzeige

S04 kassiert Ausbildungsentschädigung

Schalke-Boss Heidel bestätigt Meyer-Wechsel nach England

31.07.2018 15:14
Max Meyer wird künftig offenbar in der Premier League auflaufen
© getty, Christof Koepsel
Max Meyer wird künftig offenbar in der Premier League auflaufen

Max Meyer steht seit Anfang Juli ohne Verein da. Der Berater des ehemaligen Mittelfeldspielers von Fußball-Bundesligist Schalke 04, Roger Wittmann, hat seinen Klienten nun erfolgreich nach England vermittelt.

Max Meyer wird wohl in diesem Sommer-Transferfenster zu Crystal Palace wechseln. Beim Premier-League-Klub aus London absolviert er noch am Dienstag den Medizincheck. Einen Transfer auf die Insel bestätigte auch Schalke-04-Boss Christian Heidel.

"Ich meine es wirklich ehrlich: Ich freue mich für Max, dass er einen Klub gefunden hat. Er ist ein Top-Fußballer und spielt jetzt in der Premier League. Da muss er sich durchsetzen", so Heidel gegenüber "Sky". Der 55-Jährige gab zudem preis, dass Meyers neuer Arbeitgeber Schalke kontaktiert habe, da die Knappen eine Ausbildungsentschädigung erhalten werden. Diese soll bei 500.000 Euro liegen.

Meyer war im Streit von seinem Jugendverein Schalke 04 geschieden, seit dem 1. Juli ist der hoch veranlagte Offensivspieler vereinslos. Deshalb kann der Mittelfeldspieler nun ablösefrei wechseln.

Zuletzt hielt er sich in einem Trainingscamp in Griechenland fit. Teammanager bei Crystal Palace ist seit September 2017 der ehemalige englische Nationaltrainer Roy Hodgson.

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige
Anzeige