Anzeige
Anzeige

Ulrike Gräßler beendet Skisprung-Karriere

27.07.2018 22:33
Ulrike Gräßler beendet mit 31 Jahren ihre Skisprung-Karriere
Ulrike Gräßler beendet mit 31 Jahren ihre Skisprung-Karriere

Die ehemalige Vizeweltmeisterin Ulrike Gräßler hat am Freitag ihren Rücktritt vom Skispringen erklärt.

"Seit einer Weile steht es für mich schon fest, dass ich nicht mehr von den Schanzen dieser Welt springen werde", schrieb die 31-Jährige auf ihrer Facebook-Seite.

Gräßler war im Dezember 2015 schwer gestürzt und konnte erst fast zwei Jahre später wieder einen Sprung absolvieren. In der Saison 2017/18 kehrte sie in den Weltcup zurück.

"Ich hätte es gerne noch bis Oktober dieses Jahres probiert und dann entschieden, ob ich den Anschluss zur Weltspitze noch einmal schaffe", so Gräßler.

Doch ohne Kaderstatus im Deutschen Skiverband und damit ohne Aussicht auf Trainingslehrgänge mit dem Nationalteam sowie Freistellungen von der Bundespolizei sehe sie sich nicht mehr in der Lage, diesen Sport professionell genug auszuführen.

"Körperliche Einschränkungen, besonders in der Beweglichkeit im Knie und Fußgelenk, spielten bei meiner Entscheidung ebenfalls eine Rolle", so Gräßler.

Die zweimalige deutsche Meisterin, die 2009 bei der WM-Premiere der Frauen in Liberec Silber von der Normalschanze gewann, kündigte an, sich nun auf ihre Karriere bei der Bundespolizei sowie auf das Familienleben zu konzentrieren.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Aktuelle Wintersport-Events

Herren
Russland
Tyumen
25.03.2018
15km Massenstart
14:00
Damen
Deutschland
Oberstdorf
25.03.2018
HS 106 Einzel
14:15
Damen
Russland
Tyumen
25.03.2018
12,5km Massenstart
16:00
Damen
Österreich
Sölden
27.10.2018
Riesenslalom
10:00
Herren
Österreich
Sölden
28.10.2018
Riesenslalom
10:00
Anzeige
Anzeige