Anzeige

"Konkrete Anfragen" an Jeremy Toljan von Borussia Dortmund

Trotz Neapel-Angebot: Toljan will beim BVB bleiben

18.07.2018 11:37
Jeremy Toljan hat das Interesse des SSC Neapel geweckt
© getty, Sebastian Widmann
Jeremy Toljan hat das Interesse des SSC Neapel geweckt

Auf der Zielgeraden des Sommer-Transferfensters 2017 wechselte Jeremy Toljan innerhalb der Fußball-Bundesliga von der TSG 1899 Hoffenheim zu Borussia Dortmund. Beim BVB konnte der 23-jährige Außenverteidiger die in ihn gesetzten Erwartungen allerdings nicht erfüllen. Ein baldiger Abschied steht für den Außenverteidiger jedoch nicht im Raum.

Toljan ist immerhin in den Fokus des SSC Neapel und des FC Valencia geraten. Entsprechende Medienberichte aus Italien bestätigte der Berater des Dortmunders, Michael Decker. "In den vergangenen Wochen" habe es "mehrere konkrete Anfragen" für seinen Klienten gegeben, zitiert die "Bild".

Allen voran der ehemalige Bayern-Trainer Carlo Ancelotti, der inzwischen in Neapel in der Verantwortung steht, hat auf der Suche nach einem neuen Mann für die defensive Außenbahn unter anderem ein Auge auf den ehemaligen deutschen U-Nationalspieler geworfen. 

Für den Verteidiger kommt ein Wechsel zum gegenwärtigen Zeitpunkt allerdings nicht infrage. "Jeremy hat sich jedoch klar für den BVB entschieden und beschlossen, sich dem Konkurrenzkampf zu stellen", so Decker weiter. 

Toljans Vertrag beim BVB endet erst im Sommer 2022, bei einem Abschied werden die Borussen wohl mindestens die 2017 an Hoffenheim gezahlten sieben Millionen Euro einheimsen wollen.

Die Konkurrenz für Toljan beim Revierklub ist allerdings im Vergleich zur vergangenen Saison nicht kleiner geworden. Im Gegenteil: Unlängst verpflichtete der BVB Außenverteidiger Achraf Hakimi von Real Madrid.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige

Tabelle

#MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Bayern MünchenBayern MünchenFC Bayern34246488:325678
2Borussia DortmundBorussia DortmundDortmund34237481:443776
3RB LeipzigRB LeipzigRB Leipzig34199663:293466
4Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusen341841269:521758
5Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbach341671155:421355
6VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburg341671162:501255
7Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurt341591060:481254
8Werder BremenWerder BremenSV Werder341411958:49953
91899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheim341312970:521851
10Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorf341351649:65-1644
11Hertha BSCHertha BSCHertha BSC3411101349:57-843
121. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05341271546:57-1143
13SC FreiburgSC FreiburgSC Freiburg348121446:61-1536
14FC Schalke 04FC Schalke 04Schalke 0434891737:55-1833
15FC AugsburgFC AugsburgAugsburg34881851:71-2032
16VfB StuttgartVfB StuttgartVfB Stuttgart34772032:70-3828
17Hannover 96Hannover 96Hannover 9634562331:71-4021
181. FC Nürnberg1. FC NürnbergNürnberg343102126:68-4219
  • Champions League
  • Europa League
  • Europa League Quali.
  • Relegation
  • Abstieg
Anzeige