powered by powered by N-TV
Heute Live
sport.de - powered by powered by N-TV

Keine Chance gegen Russland

Nächste Lehrstunde für deutsche Wasserballerinnen

17.07.2018 15:42
Jennifer Stiefel erzielt einen der fünf Treffer
© PIXATHLON/PIXATHLON/SID/
Jennifer Stiefel erzielt einen der fünf Treffer

Die deutschen Wasserballerinnen haben bei der EM in Barcelona im dritten Spiel die zweite klare Niederlage kassiert.

Beim 5:27 (2:5, 1:7, 1:7, 1:8) gegen den WM-Dritten Russland war das Team der Bundestrainer Anja Skibba und Lars Tomanek wie erwartet ohne Chance. Zum Auftakt hatten die Deutschen am Samstag 9:8 gegen Serbien gewonnen, anschließend folgte gegen den WM-Zweiten Spanien ein 2:27.

In der Gruppe B trifft Deutschland noch auf die Türkei und Titelverteidiger Ungarn. Die Mannschaft um die Stars Carmen Gelse und Jennifer Stiefel, die gegen Russland je ein Tor erzielten, will in der Gruppe Platz vier erreichen, der zum Weiterkommen reicht.

Die männliche Auswahl des Deutschen Schwimm-Verbandes war am Montag mit einer 1:14-Klatsche gegen den Olympiadritten Italien ins Turnier gestartet. In der schweren Vorrundengruppe A trifft Deutschland am Mittwoch außerdem auf Georgien und am Freitag auf Vizeweltmeister Ungarn.