Anzeige
powered by Alles zur Formel 1: News, Ergebnisse, Formel 1 Liveticker und mehr zur F1

Fauxpas in Silverstone

Vettel lacht über kuriose Pokal-Panne

09.07.2018 15:22
Sebastian Vettel küsste seinen Pokal, auch wenn sein Name auf dem Sockel fehlte
Sebastian Vettel küsste seinen Pokal, auch wenn sein Name auf dem Sockel fehlte

Dass sich Sebastian Vettel seinen goldenen Pokal während der Siegerehrung des Großbritannien-Grand-Prix' auffallend genau anschaute, hatte einen Grund: Der Ferrari-Star bemerkte sofort eine Panne, die sich die Organisatoren geleistet hatten. Auf dem Sockel der Trophäe waren nur die eingravierten Namen der Gewinner bis zum Jahr 2005 zu lesen.

Als er mitsamt des Pokals das Podest verließ, wurde er postwendend auf den Fauxpas angesprochen - schließlich fehlte auch der Schriftzug "Sebastian Vettel" für die Erfolge 2009 und 2018. "Da haben sie mir gezeigt, dass es ein zusätzliches Teil gibt, das sie aber vergessen hatten anzubringen", erzählt Vettel lachend - offenbar deshalb, weil sein Name für 2018 noch vor Übergabe ergänzt worden war.

Seinen zweiten Sieg im 'Home of British Motor Racing' wertet Vettel als einen der außergewöhnlichen Triumphe seiner Karriere: "Hier liegen die Wurzeln des Motorsports", meint er über Silverstone, wo 1950 das erste Rennen der modernen Formel 1 ausgetragen wurde. Vettel schwärmt: "Hier ein Rennen zu fahren ist immer etwas Besonderes. Die Strecke ist phänomenal und die Fans auch."

Mit Hockenheim oder dem Nürburgring will Vettel die Stimmung in Großbritannien nicht vergleichen: "Ich würde mir wünschen, das es etwas Ähnliches auch in Deutschland gibt. Das wäre großartig."

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige