Anzeige

Olympia-Dritte Scheder bangt um EM-Start

04.07.2018 14:31
Sophie Scheder bei den Spielen in Rio 2016
© AFP/SID/THOMAS COEX
Sophie Scheder bei den Spielen in Rio 2016

Sophie Scheder, Olympiadritte am Stufenbarren, bangt um ihre Teilnahme an den Kunstturn-Europameisterschaften im August in Glasgow.

Beim Training in Frankfurt/Main zog sich die 21-Jährige einen knöchernen Sehnenanriss am Grundgelenk des linken Ringfingers zu. Ihr Start bei einem Länderkampf am Samstag in St. Etienne gegen Frankreich ist ausgeschlossen.

"Das ist sehr bitter für mich, ich hatte mich nach meiner langen Verletzungspause gerade erst wieder herangekämpft", sagte die Chemnitzerin bei "dtb.de". Erst im Juni war die Sportsoldatin nach fast zweijähriger Wettkampfpause auf die Turnbühne zurückgekehrt.

Nicht in Gefahr sein sollte Scheders Start bei den Welttitelkämpfen im Oktober in Doha/Katar. Dann wird wahrscheinlich auch die deutsche Mehrkampf-Meisterin Elisabeth Seitz aus Stuttgart (Entzündung im Bauchraum) wieder zur Verfügung stehen.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige