Anzeige

Weinzierl: Vertragsauflösung bei Schalke "war wichtig"

02.07.2018 13:07
Markus Weinzierl war in der Saison 2016/17 Trainer beim FC Schalke 04
Markus Weinzierl war in der Saison 2016/17 Trainer beim FC Schalke 04

Trainer Markus Weinzierl ist froh, dass das Kapitel bei Fußball-Bundesligist Schalke 04 mit der Vertragsauflösung am Samstag für ihn nun beendet ist.

"Das war wichtig für mich, auch für den Kopf, einen Haken darunter zu machen und nur noch nach vorne zu schauen", sagte der 43-Jährige am Montag im exklusiven Interview bei "Sky Sport News HD". 

"Das war jetzt einfach eine strategische Entscheidung. In der Vergangenheit war es immer so, dass man immer mit zwei Seiten sprechen muss: mit dem eventuellen neuen Verein und dem aktuellen Arbeitgeber. Dieses Problem ist jetzt weg und ich bin frei. Jetzt kann ich entscheiden und machen, was ich will. Das ist mir wichtig gewesen." Weinzierl war nach Platz zehn in der Bundesliga-Saison 2016/17 beurlaubt worden, sein Vertrag lief aber weiter.

Trotz der Vizemeisterschaft in der abgelaufenen Spielzeit glaubt Weinzierl nicht, dass Schalke dem Serienmeister Bayern München gefährlich werden kann. "Jetzt wird es interessanter, weil sie wieder drei Wettbewerbe haben. Das ist ein riesiger Unterschied und das war der große Vorteil von Schalke in der vergangenen Saison. Jetzt werden wir sehen, wie sie die Dreifachbelastung hinbekommen", sagte Weinzierl. 

Doch nicht nur Schalke fehle es letztlich an der Qualität, um den Rekordmeister zu gefährden: "Ich sehe aktuell leider niemanden. Das ist auch das Problem der Bundesliga. Bei Bayer Leverkusen sehe ich wegen ihrer Einzelspieler immer wieder sehr gutes Potenzial, aber sie sind auch nur auf Platz fünf gelandet. Aktuell gibt es keinen, auch Borussia Dortmund nicht, der an die Bayern heranreicht."

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige

Tabelle

#MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Bayern MünchenBayern MünchenFC Bayern34246488:325678
2Borussia DortmundBorussia DortmundDortmund34237481:443776
3RB LeipzigRB LeipzigRB Leipzig34199663:293466
4Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusen341841269:521758
5Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbach341671155:421355
6VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburg341671162:501255
7Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurt341591060:481254
8Werder BremenWerder BremenSV Werder341411958:49953
91899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheim341312970:521851
10Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorf341351649:65-1644
11Hertha BSCHertha BSCHertha BSC3411101349:57-843
121. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05341271546:57-1143
13SC FreiburgSC FreiburgSC Freiburg348121446:61-1536
14FC Schalke 04FC Schalke 04Schalke 0434891737:55-1833
15FC AugsburgFC AugsburgAugsburg34881851:71-2032
16VfB StuttgartVfB StuttgartVfB Stuttgart34772032:70-3828
17Hannover 96Hannover 96Hannover 9634562331:71-4021
181. FC Nürnberg1. FC NürnbergNürnberg343102126:68-4219
  • Champions League
  • Europa League
  • Europa League Quali.
  • Relegation
  • Abstieg
Anzeige