Anzeige

RB Leipzig jagt Keita-Nachfolger - Talent soll kommen

02.07.2018 12:43
Tanguy NDombélé (l.) ist ein Kandidat auf die Keita-Nachfolge bei RB Leipzig
© getty, Alessandro Sabattini
Tanguy NDombélé (l.) ist ein Kandidat auf die Keita-Nachfolge bei RB Leipzig

Fußball-Bundesligist RB Leipzig steckt mittendrin in der Kaderplanung für die neue Bundesligasaison. Mit Tanguy NDombélé und Matthew Bondswell sind zwei Youngsters in den Fokus der Sachsen gerückt.

Nach Informationen der "Bild" handelt es sich bei den beiden Personalien um die jüngsten Kandidaten für einen Wechsel zum Europa-League-Teilnehmer.

NDombélé könnte bei den Roten Bullen im zentralen Mittelfeld in die Fußstapfen von Naby Keita treten, der jüngst zum FC Liverpool gewechselt ist. In der vergangenen Saison spielte der 21-Jährige für Olympique Lyon. Dabei kam der Mittelfeldakteur gleich in seiner ersten Saison in der höchsten französischen Spielklasse auf 35 Einsätze in der Ligue 1. Er gilt als physischer und zweikampfstarker Spielertyp. Keita wusste mit ähnlichen Qualitäten zu überzeugen.

Das außerordentliche Talent des Franzosen ist jedoch auch anderen Topklubs in Europa aufgefallen. Neben den Leipzigern wollen angeblich auch die finanzstarken englischen Teams Manchester United, Manchester City und Tottenham Hotspur den Mittelfeldstrategen verpflichten. In Anbetracht dieser Konkurrenz ist fraglich, ob Leipzig in einem Wettbieten mithalten könnte. Im Raum steht derzeit eine Ablösesumme von mindestens 25 Millionen Euro.

Doch langsam drängt die Zeit bei der Suche nach einem Keita-Nachfolger. Die bevorzugte Lösung, Amadou Hairdara günstig vom Schwesterklub aus Salzburg zu bekommen, ist offensichtlich gescheitert. Spätestens nach der WM dürfte das allgemeine Transferfieber den Markt weiter anheizen. Vielleicht steigt bei dieser Aussicht auch in Leipzig die Bereitschaft, größere Investitionen zu tätigen.

Perspektivspieler Bondswell im Anflug?  

Die Personalie Bondswell dürfte hingegen eher für weniger Hektik bei Ralf Rangnick und Co. sorgen. Der gerade erst 16-jährige Linksverteidiger gilt eher als Perspektivspieler, soll über die nächsten Jahre langsam an die Profimannschaft herangeführt werden soll. Derzeit spielt der Engländer im Nachwuchs englischen Zweitligisten Nottingham Forest.

Dort besticht er vorrangig durch sine Athletik und sein Tempo auf der Außenbahn. Auch im Rennen um Bondswell mischen die englischen Top-Vereine eifrig mit. Wegen der besseren Chancen auf den einen Durchbruch in den Profikader scheint Leipzig jedoch im Vorteil. Eine mögliche Ablöse dürfte unter einer Millionen Euro liegen.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige
Anzeige