Anzeige
Anzeige

Australien gewinnt Champions Trophy nach Shoot-Out-Sieg

01.07.2018 21:09
Australien gewinnt die Hockey-Champions-Trophy
Australien gewinnt die Hockey-Champions-Trophy

Rekordsieger Australien hat die 37. und letzte Auflage der Hockey-Champions-Trophy in Breda gewonnen. Der Titelverteidiger setzte sich im niederländischen Breda im Finale gegen Indien (1:1) im Shoot-Out mit 3:1 durch.

Damit gewannen die "Kookaburras" das Traditionsturnier zum 15. Mal. Der zehnmalige Sieger Deutschland war von den Organisatoren des Sechs-Nationen-Turniers nicht eingeladen worden.

Die deutsche Auswahl, die zuletzt 2014 Champions-Trophy-Gewinner war, hatte bei der Vergabe der Startplätze trotz des besseren Weltranglistenplatzes (5.) gegenüber Gründungsteilnehmer Pakistan (13.) das Nachsehen. Die niederländischen Veranstalter legten bei der Zusammenstellung des Starterfeldes Wert auf nostalgische Komponenten und luden neben Pakistan auch Indien, das ebenfalls 1978 bei der Turnierpremiere dabei war, zur "Abschiedsvorstellung" ein.

Anstelle der Champions Trophy führt der Hockey-Weltverband FIH in der kommenden Saison die Pro Hockey League ein. An den Wettbewerb nehmen neun Nationalmannschaften teil.

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige