Anzeige

Afrikas Flop-WM: Schlechtestes Abschneiden seit 1982

28.06.2018 19:13
Der Sénégal scheidet wegen der Fairplay-Wertung aus
© AFP/SID/FABRICE COFFRINI
Der Sénégal scheidet wegen der Fairplay-Wertung aus

Erstmals seit der WM 1982 hat keine afrikanische Mannschaft die Vorrunde überstanden. Damals waren die einzigen beiden Teilnehmer Algerien und Kamerun gescheitert.

In Russland schied am Donnerstag als letzte Mannschaft vom Schwarzen Kontinent die Auswahl des Sénégal aus - wegen eines 0:1 gegen Kolumbien und der Fair-Play-Wertung.

Den Löwen von Teranga wurde zum Verhängnis, dass sie im Vergleich zu den punkt- und torgleichen Japanern im bisherigen Turnierverlauf zwei Gelbe Karten mehr gesehen hatten. Zu einer solchen Entscheidung war es in der Geschichte der WM noch nie gekommen. Vor Sénégal waren in Russland bereits Tunesien, Ägypten, Marokko und Nigeria in der Vorrunde ausgeschieden.

>> calovo.de bietet dir in Kooperation mit sport.de den kompletten WM-Spielplan kostenlos und ohne Anmeldung direkt für deinen Kalender

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige