Anzeige

Marokko-Trainer: "Müssen Realität anerkennen"

24.06.2018 17:02
Marokko-Trainer Hervé Renard will seine Mannschaft nochmal motivieren
© getty, Julian Finney
Marokko-Trainer Hervé Renard will seine Mannschaft nochmal motivieren

Marokkos Fußball-Nationalmannschaft will sich mit Anstand von der WM in Russland verabschieden.

"Es geht auch um unseren Stolz und unsere Ehre. Wir wollen das Spiel gegen eine der besten Mannschaften der Welt genießen, so gut es geht. Und unseren Fans etwas zurückgeben", versprach Torhüter Munir vor dem abschließenden Vorrundenspiel am Montag (20:00 Uhr) gegen Spanien in Kaliningrad.

Nach zwei 0:1-Niederlagen gegen Iran und Portugal sind die Nordafrikaner punk- und torlos und haben in der Gruppe B keine Chance mehr, das Achtelfinale zu erreichen.

Renard: "Nochmal kämpfen wie die Atlas-Löwen"

"Wir müssen die Realität anerkennen", sagte Marokkos französischer Trainer Hervé Renard. Psychologisch sei es eine schwierige Situation, wenn man schon wisse, dass man die Koffer packen und die Heimreise antreten müsse. Es liege in seiner Verantwortung, das Team noch mal zu motivieren.

"Wir wollen so in das Spiel gehen, als ob wir noch weiterkommen könnten. Ich bin stolz auf meine Mannschaft und das, was wir in den vergangenen zwei Jahren aufgebaut haben. Jetzt wollen wir nochmal kämpfen wie die Atlas-Löwen", betonte Renard.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige