Anzeige

BVB offenbar erneut an Barca-Youngster dran

13.06.2018 14:20
Yerry Mina könnte an den BVB ausgeliehen werden
Yerry Mina könnte an den BVB ausgeliehen werden

Bereits im Winter hatte sich Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund um einen Transfer von Yerry Mina bemüht. Der Kolumbianer entschied sich letztendlich für einen Wechsel zum FC Barcelona. Nun könnte sich der BVB die Dienste des Innenverteidigers im zweiten Anlauf sichern.

Wie die spanische Sportzeitung "Mundo Deportivo" berichtet, haben die Dortmunder Verantwortlichen dem katalanischen Klub angeboten, Mina unter Vertrag zu nehmen.

Hintergrund der Anfrage sind lediglich sechs Pflichtspiele, die der 23-jährige WM-Teilnehmer in der abgelaufenen Saison absolvierte. In der Bundesliga könnte der 1,95 Meter große Abwehrhüne wohl mehr Spielpraxis sammeln.

Im Januar stach Barcelona die Schwarz-Gelben im Vertrags-Poker aus, obwohl die Dortmunder bereit waren, mehr als 25 Millionen Euro für den 12-fachen kolumbianischen Nationalspieler zu zahlen.

Mina, der zuvor beim brasilianischen Verein Palmeiras gespielt hatte, entschied sich für den Wechsel in die Primera División.

Der spanische Meister möchte den hochveranlagten Innenverteidiger aber keinesfalls nach bereits einem halben Jahr wieder verkaufen. Im Raum steht also nur ein Leihgeschäft.

Zumal die Abwehrkante bei den Katalanen einen laufenden Vertrag bis 2023 besitzt. Im Arbeitspapier soll eine Ausstiegsklausel in Höhe von 100 Millionen Euro verankert sein. Diese Preisklasse ist ein weiteres Argument für eine Leihe.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige
Anzeige