Anzeige
Anzeige

Rummenigge: Jérôme Boateng darf FC Bayern verlassen

13.06.2018 14:39
Verlässt Jerome Boateng den FC Bayern München?
Verlässt Jerome Boateng den FC Bayern München?

Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge vom FC Bayern München lässt die Zukunft von Jérôme Boateng beim deutschen Fußball-Rekordmeister offen. Der Innenverteidiger hatte zuletzt öffentlich mit Abwanderungsgedanken überrascht.

"Grundsätzlich sind die nicht aus der Welt. Die hat mir auch sein Berater kundgetan. Wir wissen daher, dass das Thema möglicherweise auf uns zukommen kann", sagte Rummenigge gegenüber "Bild" und fügte an: "Wenn ein Verein kommt und er kundtut, dass er zu diesem Verein wechseln möchte, werden wir uns damit befassen."

Boateng steht seit 2011 beim FC Bayern unter Vertrag und ist seitdem eine feste Größe in der Defensive des Bundesliga-Branchenprimus. Deshalb müssten Interessenten wohl eine Menge Geld für den 29-Jährigen auf den Tisch legen, der damals für 13,5 Millionen Euro von Manchester City nach München gewechselt war. 

Rummennigge sprach von einer finanziellen Schmerzgrenze, die erreicht werden müsste. "Die gibt es, ja. Da mache ich keinen Hehl draus. Die wird sicher auch nicht niedrig sein", sagte der 62-Jährige. Laut "Bild" würde eine hohe zweistellige Millionen-Summe für Boateng fällig werden.

Angebote oder konkrete Anfragen soll es bislang aber nicht geben. Der Bayern-Boss erklärte zu Gerüchten, Boateng könnte in Italien oder in England gefragt sein : "Das ist auch momentan alles Spekulation. Ich weiß trotzdem, dass sich Jérôme mit dem Thema befasst."

Kevin Vogt kein Thema in München

Unabhängig von der Zukunft des Weltmeisters, der sich gerade mit der deutschen Fußball-Nationalmannschaft in Russland befindet, dementierte Rummenigge Berichte über ein Interesse der Bayern an Kevin Vogt von 1899 Hoffenheim

"Man sollte nicht immer glauben, was so erzählt wird. Den können Sie von der Liste streichen", sagte der 62-Jährige über den Defensiv-Allrounder, der noch bis 2020 an die TSG gebunden ist.

Lewandowski muss definitiv bleiben

Während Boateng die Münchner verlassen darf, hat sich beim wechselwilligen Lewandowski nichts geändert, betonte der Bayern-Boss: "Ich habe schon vor Wochen gesagt, ich nehme Wetten auf Lewandowskis Verbleib bei uns an - die nehme ich heute noch an. Es hat alles Bestand, was wir schon seit Wochen sagen."

Spekuliert wird auch über einen Transfer des Spaniers Thiago. Der Mittelfeldspieler soll mit einer Rückkehr zum FC Barcelona liebäugeln. "Bei uns hat sich kein Klub gemeldet, und auch Thiago nicht. Wir planen weiter mit ihm", sagte Rummenigge, fügte aber an: "Wobei ich sagen muss, dass wir sehr viele Mittelfeldspieler im Kader haben. Für neun Mann, glaube ich, haben wir je nach System nur drei bis vier Positionen zu vergeben."

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige
Anzeige