Anzeige
Anzeige
powered by Motorsport im Netz: F1 News, MotoGP, DTM, WEC und mehr

Domenicali: Hätte Alonso nicht nach Le Mans gelassen

12.06.2018 15:10
Stefano Domenicali hätte Fernando Alonso nicht nach Le Mans geschickt
© Motorsport-Total.com
Stefano Domenicali hätte Fernando Alonso nicht nach Le Mans geschickt

Ferrari hat eine illustre Geschichte bei den 24 Stunden von Le Mans, doch es ist Jahrzehnte her, als zuletzt ein werkseingesetzter Roter Renner aus Maranello am berühmtesten Langstreckenrennen der Welt teilnahm.

2018 steht zumindest ein ehemaliger Ferrari-Formel-1-Fahrer in der Startaufstellung, denn Fernando Alonso hat die Freigabe von McLaren für einen Einsatz bei Toyota bekommen. Ein Schritt, den Domenicali zu Zeiten als Ferrari-Teamchef niemals zugelassen hätte, wie er "Motorsport-Total.com" erklärt.

"Als Teamverantwortlicher musste ich ein bisschen egoistisch sein", sagt er. "Es steht nicht umsonst auf den Eintrittskarten, dass Motorsport gefährlich ist. Ich konnte nicht zulassen, dass er aus welchen Gründen auch immer nicht für uns bereit stehen würde, den WM-Titel zu holen."

Domenicali war von 2007 bis 2014 Teamchef der Scuderia Ferrari; er verpasste dreimal in diesem Zeitrahmen denkbar knapp den WM-Titel (2008 mit Felipe Massa, 2010 und 2012 mit Fernando Alonso), feierte aber schon in seinem ersten Jahr die Weltmeisterschaft mit Kimi Räikkönen.

Gemeinsam mit Luca di Montezemolo kokettierte er auch mehrfach mit einem Le-Mans-Projekt, um Druck auf Bernie Ecclestone zu machen. Doch bevor sich das materialisieren konnte, wurden beide bei Ferrari im Jahre 2014 gestürzt.

Weit fortgeschritten waren diese Gespräche ohnehin nie, lässt der 53-Jährige durchblicken: "Wir haben darüber gesprochen, aber haben nie konkret gesagt: 'Lass es uns machen.' Als er bei uns war, hat er sich voll und ganz dem Formel-1-Projekt gewidmet. Aber es stimmt, dass er ein echter Racer ist. Er liebt den Motorsport in allen Facetten und will als Fahrer angesehen werden, der Erfolg in verschiedenen Kategorien hat."

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Le Mans 2018/2019

1Buemi/Naka/Alon24:00:52.247h
2Lop./Con./Kob.+ 2 Runde
3Beche/Lau/Menez+ 12 Runden
4Jani/Lot./Senna+ 13 Runden
5Rus/Ver/Piz+ 19 Runden
6Lap/Neg/Thi+ 21 Runden
7Cap./Hir./Gom.+ 22 Runden
8Per/Vax/Duv+ 22 Runden
9Mon./Owe./Sad.+ 23 Runden
10Jaa/Tan/Jef+ 27 Runden
Anzeige
Anzeige