Anzeige

Ex-Bundesliga-Torjäger übernimmt Südkorea-Klub

08.06.2018 18:03
Jørn Andersen ist neuer Trainer des südkoreanischen Erstligisten Incheon United FC
Jørn Andersen ist neuer Trainer des südkoreanischen Erstligisten Incheon United FC

Von Nordkorea in den Süden: Der frühere Bundesliga-Torschützenkönig Jörn Andersen ist neuer Trainer des südkoreanischen Fußball-Erstligisten Incheon United FC.

Nach einem knapp zweijährigen Engagement als Coach der nordkoreanischen Nationalmannschaft unterschrieb der 55-Jährige einen Vertrag bis Ende 2019 in der Industriestadt an der Nordwestküste des Landes. Das teilte Andersen bei Twitter mit.

Mit Nordkorea hatte Andersen in elf Spielen fünf Siege gefeiert, anschließend seinen Vertrag im Land unter kommunistischer Herrschaft aber nicht verlängert. Sein neuer Klub ist in der noch laufenden Saison der K-League 1 auf dem vorletzten Platz akut abstiegsgefährdet.

Andersen besitzt seit 1993 einen deutschen Pass. Der gebürtige Norweger, der unter anderem für den 1. FC Nürnberg, Eintracht Frankfurt, Fortuna Düsseldorf, den Hamburger SV und Dynamo Dresden spielte, wurde 1990 im Eintracht-Trikot mit 18 Treffern als erster ausländischer Profi Bundesliga-Torschützenkönig.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige