Heute Live

Matthäus kann WM-Aus für Sané nicht nachvollziehen

04.06.2018 17:04
Leroy Sané fährt nicht mit Deutschland zur Fußball-WM
© getty, Alexander Hassenstein
Leroy Sané fährt nicht mit Deutschland zur Fußball-WM

Lothar Matthäus hat Joachim Löws Aussortierung von Leroy Sané aus dem deutschen Kader der Fußball-WM überrascht. Der Rekord-Nationalspieler glaubt, dass die Streichung nicht nur sportliche Gründe hat.

"Er hat bei Manchester City eine überragende Saison gespielt, ist englischer Meister geworden, hat viele Tore geschossen und viele Vorlagen gegeben. Er ist ein Spieler, der auch mal das Besondere macht, mit seiner Geschwindigkeit, seinen Dribblings", sagte der Weltmeister von 1990 bei Sky Sport News HD: "Sané ist für mich auf der Außenbahn die Crème de la Crème."

Viele Fans, so Matthäus, hätten Sané in Russland sogar als Stammkraft gesehen. Den 22-Jährigen ganz zuhause zu lassen, sei "ein großer Luxus", den sich Löw leiste.

Der Bundestrainer hatte am Montag sein endgültiges 23-köpfiges Aufgebot für die Endrunde in Russland bekannt gegeben. Neben Sané traf es die beiden Leverkusener Jonathan Tah, Bernd Leno und Nils Petersen vom SC Freiburg.