Anzeige

Sokratis will zu Arsenal: BVB führt Ablöse-Poker

27.05.2018 20:57
Wechselt BVB-Verteidiger Sokratis zum FC Arsenal?
© getty, Maja Hitij
Wechselt BVB-Verteidiger Sokratis zum FC Arsenal?

Der abwanderungswillige Sokratis vom Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund hat offenbar einen neuen Verein gefunden. Laut Medienberichten wechselt der Verteidiger vom BVB zum englischen Premiere-League-Klub FC Arsenal. 

Wie der "kicker" und die "WAZ" übereinstimmend berichten, hat sich Sokratis, der seine Fußballschuhe seit Sommer 2013 für die Schwarzgelben schnürt und noch einen Vertrag bis 2019 besitzt, für einen Wechsel zu den Gunners entschieden. Zuvor wurde auch über ein Werben von Manchester United, AC Mailand und Juventus Turin spekuliert. 

Nur wenn der Grieche den Verein in diesem Sommer verlässt, können die Borussen mit dem 29-Jährigen noch Kasse machen. Laut "kicker" bieten die Verantwortlichen des FC Arsenal um den neuen Teammanager Unai Emery rund 15 Millionen Euro für den Abwehrmann - offenbar zu wenig für den BVB.

Sportdirektor Michael Zorc und Co. wollen laut dem Fachblatt 18 Millionen Euro für den Nationalspieler, der vor fünf Jahren für rund zehn Millionen Euro von Werder Bremen in den Signal Iduna Park kam. 

Terzic wird Co-Trainer unter Favre

Unterdessen bestätigte der "kicker" einen Bericht der "Frankfurter Rundschau". Die lokale Zeitung hatte zu Beginn der Woche vermeldet, dass sich Frankfurts Pokalfighter Marius Wolf für einen Transfer zu den Schwarzgelben entschieden hat. In Dortmund soll dem 23-Jährigen ein Mega-Gehalt winken.

Eine Personalentscheidung ist unterdessen gefallen: Edin Terzic wird zum 1. Juli Co-Trainer des neuen Chefcoaches Lucien Favre. Der 35-Jährige war zuletzt Assistent von Slaven Bilic bei West Ham United, er hat aber auch eine BVB-Vergangenheit: Er trainierte die Dortmunder U16 und U17.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige
Anzeige