Heute Live

Offiziell! Carlo Ancelotti wird neuer Neapel-Trainer

23.05.2018 20:11
Carlo Ancelotti ist neuer Trainer der SSC Neapel
© getty, Sebastian Widmann
Carlo Ancelotti ist neuer Trainer der SSC Neapel

Carlo Ancelotti wird neuer Trainer des italienischen Fußball-Erstligisten SSC Neapel. Der frühere Coach des FC Bayern München erhält einen Dreijahresvertrag beim Vizemeister der Serie A.

"Neapel ist sehr glücklich, bekannt zu geben, dass eine Einigung mit Trainer Carlo Ancelotti zustande gekommen ist", hieß es in einer Mitteilung des Klubs. "Ich bin sehr glücklich und es ist eine große Ehre diese Mannschaft zu trainieren", sagte Ancelotti in einer Video-Botschaft, die Napoli per Twitter verbreitete.

Der neue Mann an der Seitenlinie verdient laut "Gazzetta dello Sport" künftig 6,5 Millionen Euro pro Jahr - netto, versteht sich.

Ancelotti tritt die Nachfolge von Maurizio Sarri an, der mit Napoli in der abgelaufenen Saison lange um den Titel in der Serie A mitspielte, letztendlich aber Platz zwei belegte.

Beim FC Bayern war Ancelotti am 28. September 2017 nach der 0:3-Niederlage in der Champions League bei Paris Saint-Germain entlassen worden.

Sein Engagement in München war ohnehin keine Erfolgsgeschichte: Der Italiener holte lediglich die deutsche Meisterschaft in der Saison 2016/2017. In der Champions League schied Ancelotti mit den Bayern im Viertelfinale gegen den späteren Sieger Real Madrid aus.

Arturo Vidal vor Wechsel nach Neapel?

Den Neapolitanern soll Ancelotti dabei helfen, Serienmeister Juventus Turin endlich ernsthaft anzugreifen. Wie "Marca" berichtet, hat der Coach dafür bereits konkrete Personal-Forderungen gestellt.

Bayern-Star Arturo Vidal steht demnach als Wunschverstärkung auf dem Zettel. Da der Vertrag des Chilenen beim deutschen Rekordmeister nur noch bis 2019 läuft, könnte dem Maestro zum Amtsantritt ein echter Transfer-Coup gelingen.

Zudem plant Ancelotti angeblich weiter mit den wechselwilligen Kalidou Koulibaly, Piotr Zielinski und Lorenzo Insigne. Außerdem fordert der 58-Jährige einen adäquaten Ersatz für Mittelfeld-Star Marek Hamsik, der wohl nicht mehr zu halten ist.

Der Vertrag des Slowaken ist allerdings noch bis 2020 datiert. Der erzielte Transfererlös dürfte daher direkt in die Verpflichtung eines geeigneten Nachfolgers fließen.

Laut italienischen Medienberichten hat Neapel in diesem Zuge bereits die Fühler nach Suso vom AC Mailand ausgestreckt. Für eine festgeschriebene Ausstiegsklausel von 38 Millionen Euro könnte der Flügelstürmer die Seiten wechseln.

Bundesliga Bundesliga

Torjäger 2020/2021