Anzeige

RheinStars Köln steigen freiwillig in die 3.Liga ab

09.05.2018 16:01
Die RheinStars wollen Strukturen in der Nachwuchsarbeit verbessern
Die RheinStars wollen Strukturen in der Nachwuchsarbeit verbessern

Der Basketball-Klub RheinStars Köln zieht sich aus der zweithöchsten deutschen Spielklasse (ProA) zurück und tritt künftig in der drittklassigen ProB an. Dies gaben die Rheinländer am Mittwoch bekannt.

"Die Austragung unserer Spiele in der Lanxess Arena hat den Etat für eine ProA-Mannschaft in den vergangenen Jahren unverhältnismäßig stark belastet", teilten die geschäftsführenden Gesellschaftern Stephan Baeck und Marc-Thilo Schott mit.

Eine alternative Halle mit einer für die 2. Liga notwendigen Mindestkapazität von 1500 Zuschauern gebe es in Köln nicht, daher sei der Schritt nötig.

Zudem wolle der Klub auf dem angestrebten Weg in die Bundesliga zunächst die Strukturen in der Nachwuchsarbeit und die Rahmenbedingungen für eine erfolgreiche Profi-Mannschaft stärken bzw. weiter auszubauen.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige