Anzeige

Cavs demontieren Toronto - 76ers wahren Chance

08.05.2018 08:04
LeBron James (l.) überzeugte einmal mehr
LeBron James (l.) überzeugte einmal mehr

Basketball-Superstar LeBron James hat mit den Cleveland Cavaliers in der nordamerikanischen NBA das Playoff-Halbfinale erreicht. Der Vizemeister gewann auch das vierte Spiel der Zweitrunden-Serie gegen die Toronto Raptors klar 128:93 (63:47).

Der 33-jährige James war mit 29 Punkten und elf Assists erneut der Leistungsträger beim Heimsieg seines Teams. Zusätzlich holte er acht Rebounds. Kevin Love steuerte 23 Punkte bei. Torontos Jonas Valanciunas war mit 18 Zählern der erfolgreichste Punktesammler bei den Gästen.

"Sie wollten es einfach mehr", kommentierte Valanciunas das klare Ergebnis. "Darum dreht sich alles, es ist eine Frage der Mentalität. Das ist es, was uns schmerzt, nicht das Spielerische. Es ist zwar nicht so, dass wir nicht siegen wollten - wir wollten, aber der Frust nahm zu und haben den Kopf verloren."

Die Cavs gewannen die Best-of-Seven-Serie am Ende deutlich mit 4:0. Clevelands Gegner im Finale der Eastern Conference steht allerdings noch nicht fest.

Philly wehrt Macthball ab

Die Philadelphia 76ers konnten nämlich den ersten Matchball der Boston Celtics abwehren. Die 76ers besiegten die Celtics im vierten Spiel der Zweitrunden-Serie 103:92 (47:43).

Philadelphias Dario Saric war mit 25 Punkten der Topscorer im Spiel. Der Australier Ben Simmons kam auf 19 Punkte und 13 Rebounds. Bei den Gästen aus Massachusetts war Jayson Tatum mit 20 Punkten am erfolgreichsten.

Durch den Heimerfolg konnten die 76ers den Rückstand in der Best-of-Seven-Serie auf 1:3 verkürzen. Mit einem Heimsieg in Spiel fünf am Mittwoch könnten die Celtics jedoch das Halbfinal-Ticket lösen.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige